mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 22. November 2017 10° 3

Austausch

Freunde aus Italien sind zu Gast

Zwölf Italiener sind von Cercivento nach Berching gewandert. Die Freundschaft hat eine mehr als 200-jährige Geschichte.
von Franz Guttenberger

Die Gäste aus Italien und Freude aus Berching verbrachten einen Abend gemeinsam in der Gewürzmühle. Foto: Guttenberger

Berching.Seit 2010 besteht eine Freundschaft zwischen Bürgern aus Cercivento in Italien und Berching. Die Verbindungen hat Natascha Giacometti-Brendel hergestellt: Sie stammt aus Italien und ist in Berching verheiratet. Als versierte Stadtführerin ist sie viel unterwegs.

Giacometti-Brendel erzählt, dass sich aus Cercivento und den umliegenden Orten in den Karnischen Alpen vor mehr als 200 Jahren die ersten italienischen Händler auf den Weg gemacht hätten, um in Bayern das Überleben ihrer Familien zu sichern. Rund 450 Kilometer sind es von den kleinen Orten südlich des Plöckenpasses bis nach Berching. Jedes Jahr hätten die italienischen Händler (ital.: Cramars für Krämer) diesen Weg auf sich genommen und versucht, sich hier eine wirtschaftliche Grundlage zu schaffen.

Diese Händler der ersten Generation seien jedes Jahr im Sommer für zwei oder drei Monate in die Karnischen Alpen zurückgekehrt in ihre Heimatdörfer zu ihren Frauen. Ihre Kinder hätten sie bei ihren jährlichen Handelsreisen zur Unterstützung mit nach Bayern genommen – und viele seien hier geblieben. Sie hätten Handelsgeschäfte aufgebaut, Familien gegründet und seien zu bedeutenden Bürgern aufgestiegen. Im Lauf der Zeit seien sie den Einheimischen immer ähnlicher geworden. Bis heute könne man noch ihre Nachfahren in Berching oder Beilngries ausmachen.

Geschichte als Stadtführung

Angeregt durch geschichtliches Interesse hat eine kleine Gruppe von Gästeführern und Schauspielern aus Berching die Geschichte der italienischen Krämer in Berching aufgearbeitet. So ist eine Erlebnisführung mit szenischen Darstellungen entstanden. „Non solo amore“ – nicht nur die Liebe – so heißt diese gerne gebuchte Schauspielführung, sagt Giacometti-Brendel.

Natürlich interessierte man sich auch für die Herkunft der Vorfahren. Giacometti-Brendel nahm Kontakt auf mit den n Bewohnern der durch Aufzeichnungen bekannten Orte und mit den Nachkommen der Familien Pitt, Praderutti und Plazotta in den Karnischen Alpen. Dabei stieß sie auf Professor Domenico Molfetta, einen Historiker in Sutrio, der sich schon seit Jahrzehnten mit der Geschichte der Cramars beschäftigt. Die beiden schrieben und besuchten sich.

Im Lebenslauf eines Cramars konnte man die Aufzeichnungen über den beschwerlichen Weg von Cercivento nach Berching nachlesen. Am Anfang legten die Händler ihn noch jedes Jahr zurück. Inzwischen gingen auch schon einige Berchinger den Weg von Cercivento nach Berching. Giacometti- Brendel hat sich schon zweimal auf diese Wanderung begeben. Begeistert von dem Weg ist auch die stellvertretende Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix, die mit ihrem Gatten Alexander auch schon die Tour mitgemacht hat. Sie führt in mehreren Etappen über Innichen nach Innsbruck und weiter nach München.

Rund 25 Tage ist man unterwegs

Die Wanderung dauert ungefähr 21 Tage bis nach München. Nach Berching sind es dann noch einmal drei bis vier Tage. Cercivento ist eine kleine Gemeinde mit rund 700 Einwohnern in der Provinz Udine in Friaul, etwa 60 Kilometer nordwestlich von Udine.

Diese Wochen kamen wieder zwölf Gäste aus Cercivento in Berching an. Ciacometti-Brendel und Delacroix sowie weitere Freunde haben für sie ein Programm ausgearbeitet. Mit dabei ist auch der stellvertretende Bürgermeister Lorenzo Nodale mit seiner Gattin Loretta Romanin. Er sprach von einer wunderbaren Tour, die er schon einmal mitgemacht habe.

Die Gäste waren in Berching sehr viel unterwegs, fühlten sich bei den Gastfamilien sehr wohl. Eine Bootsfahrt an der Altmühl, Ausflüge nach Neumarkt und ins Altmühltal gehörten dazu. Am Montag geht es zurück nach Italien. Davor ist am Sonntag in der Stadtpfarrkirche um 10.30 Uhr ein musikalischer Gottesdienst, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht