mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 13. Dezember 2017 5

Zukunft

Gemeinde Berg plant neues Baugebiet

Auf 130 000 Quadratmetern soll bei Richtheim ein Gelände für Handel, Gewerbe und Wohnen entstehen. Die Planungen laufen.
von Hans Stepper

Auf etwa 130 000 Quadratmetern soll bei Richtheim zwischen der Staatsstraße 2240 und dem Ludwigskanal ein neues Baugebiet entstehen. Foto: Stepper

Richtheim.Derzeit leben 8153 Bürger mit Erst- und Nebenwohnsitz in den 34 Orten der Gemeinde Berg – und die Kommune wächst ständig weiter. Auch die Nachfrage nach Bau- und Gewerbeflächen ist nach Aussage von Bürgermeister Helmut Himmler enorm. Die Gemeinde Berg beabsichtige daher, ein neues, großes Baugebiet mit den Nutzungen „Handel, Gewerbe, Wohnen“ zu entwickeln – und zwar zwischen der Staatsstraße 2240 und dem Ludwigskanal beidseits der Gemeindeverbindungsstraße von Richtheim nach Beckenhof.

Laut Bürgermeister Helmut Himmler geht es dabei um ein großes Zukunftsprojekt in bester Lage für die angestrebten Nutzungen zwischen dem Hauptort Berg und der Stadt Neumarkt. Die Kreisstadt sei nur wenige Kilometer entfernt – und man erreiche sie vom Baugebiet aus sehr schnell über die Staatsstraße 2240 oder über die zwei Radwege am Ludwigskanal oder an der Staatsstraße.

Obwohl noch keine offiziellen Informationen zum Baugebiet bekannt gegeben worden seien, seien in den vergangenen Wochen und Monaten schon zahlreiche Anfragen nach Bauland im Berger Rathaus eingegangen, erklärt Himmler im Gespräch mit dem Tagblatt. Jetzt seien alle erforderlichen Notar-Verträge mit den Grundstücks-Eigentümern abgeschlossen, so dass nunmehr die konkreten Planungen beginnen könnten.

Himmler erklärte, er wolle bei einer separaten Bürgerversammlung am Donnerstag um 19.30 Uhr im Saal des Gasthauses Yberle in Richtheim über das Zukunftsprojekt informieren und die positiven und negativen Aspekte der Bauentwicklung mit den Bürgern diskutieren. Es gehe um den Landverbrauch, um Beeinträchtigung des Landschaftsbilds, die Verkehrssituation an der Staatsstraße 2240, die Nachfrage nach Bauland, die Familienförderung, die demografische und gewerbliche Entwicklung, Verbrauchermärkte, Freizeit sowie die Entwicklung der Steuer- und Finanzkraft.

Himmler lädt zur Informations- und Diskussions-Veranstaltung alle Bürger aus Richtheim und Beckenhof ein und betont, dass ihm eine offene Aussprache der vorgesehenen Gemeinde-Entwicklung wichtig ist.

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht