mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 20. November 2017 11

Treffen

Karl Meier engagiert sich seit 40 Jahren

Der Unterpfraundorfer sammelt Geld für Kriegsgräber. Bei der Herbsttagung der Reservisten in Hörmannsdorf wurde ihm gedankt.
Von Andreas Friedl

Beim Treffen überreichte Richard Preis (l.) eine Urkunde an Karl Meier. Foto: Andreas Friedl

Hörmannsdorf.Am Freitagabend haben sich im Gasthaus Rödl an der Hauptstraße 40 in Hörmannsdorf die Delegierten der Soldaten- und Kriegerkameradschaften (SKK), beziehungsweise der Soldaten- und Reservistenkameradschaften im Bayerischen Soldaten Bund (BSB) des Jura-Kreisverbandes Parsberg getroffen. Begrüßt wurden die mehr als 40 Gäste vom „Hausherren“, dem Vorsitzenden der SKK Hörmannsdorf, Alois Schmidt, der sich freute, dass sich die Veranstalter Hörmannsdorf als ihren Versammlungsort ausgesucht hätten.

Seine Grußworte galten auch dem Kreisvorsitzenden Richard Preis aus Hohenschambach, dessen Vertreter Wolfgang Fröhler aus Haugenried und Parsbergs Bürgermeister Josef Bauer. Nach kurzen Einleitungsworten von Preis, ließ Parsbergs Rathauschef die Gästen wissen, dass er sehr gerne zu Vereinen mit langer Tradition komme und freue sich, dass das Treffen der Vereinsabgeordneten in Hörmannsdorf stattfinde.

Weniger Teilnehmer

In seinem Rückblick sprach Preis die in diesem Jahr abgehaltenen Veranstaltungen, wie beispielsweise die Frühjahrsverbandstagung, das Böllerschießen in Oberpfraundorf, und die nur im Zweijahres-Rhythmus stattfindende Kriegerwallfahrt in Beratzhausen an. Leider habe hier die Teilnahme gegenüber vor zwei Jahren etwas nachgelassen. Der Kreisvorsitzende sprach im Zusammenhang mit der Wallfahrt dem durchführenden Verein aus Oberpfraundorf mit dessen ersten Vorsitzenden Bernhard Götz und seinem Vertreter, Wolfgang Fröhler, seinen Dank aus. Ein weiterer Termin war die Kreisvorstandschaftssitzung in Hörmannsdorf.

Weitere Informationen zum Jura-Kreisverband finden Sie hier:

Gut zu wissen

  • Was:

    Der Jura-Kreisverband Parsberg im Bayerischen Soldatenbund umfasst, grob gesagt, den größten Teil des Altlandkreises Parsberg. Integriert sind im Kreisverband 19 Vereine mit insgesamt 1450 Mitgliedern.

  • 100-jähriges Bestehen feiern 2019:

    SRK Oberpfraundorf von 24. bis 26. Mai, SKK See vom 14. bis 16. Juni, SRK Hohenschambach vom 21. bis 23. Juni sowie die SKK Hörmannsdorf am 2. Juni.

In seiner Vorschau referierte Preis über die im Zeitraum vom 20. Oktober bis 5. November stattfindende Sammlung für die Kriegsgräber, was seiner Aussage nach, eine primäre Aufgabe der SKK und der SRK sei. Hierzu sagte er: „Wie viel wir sammeln, haben wir nicht in der Hand.“ Besonders dankte er hier dem aus Unterpfraundorf kommenden Karl Meier, der bereits seit 40 Jahren in dieser Sache äußerst engagiert sei. Anschließend durfte der Geehrte von Richard Preis für sein Wirken eine Urkunde in Empfang nehmen.

In Uniform teilnehmen

Ein von Richard Preis angesprochenes Thema war der Volkstrauertag, zu dessen Anlass die Vereine ihr örtliches Kriegerdenkmal vorher pflegen sollten. Ein weiterer Termin sei das „Barbara-Böllern“ am 4. Dezember in Haugenried.

Den Ausführungen von Preis folgten die Berichte von Kreisschießwart Roland Scherbaum, dem Reservistenbetreuer Wolfgang Burger, der unter anderem auf einen Ausbildungstag am 18. November in Kümmersbruck und die Reservisten darauf hinwies, dass sie am Volkstrauertag in Uniform an den entsprechenden Veranstaltungen teilnehmen sollten. Weitere Vortragenden waren Kassier Alois Schmidt, der von geordneten, finanziellen Gegebenheiten sprach und von den beiden Kassenprüfern ein Extralob bekam. Franz Zott, Böllerbeauftragter, bot bei dementsprechenden Anlässen seine Unterstützung an.

Kreisgeschäftsführer Alfons Kollmer wies in seinen Ausführungen auf Verwaltungsinterna hin. Er plane, nachdem er eine Broschüre über die Kriegerdenkmäler gefertigt habe, nun im Kreis eine Broschüre über die Fahnen der SKK und SRK zu erstellen. Wolfgang Burger schilderte weiter das Vorgehen bei der Mitgliederverwaltung durch das neue Programm „DAVID 21“. Zum Ende der Veranstaltung dankte Preis den Vereinen für ihr Engagement.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt und der Region lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht