mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 18. Dezember 2017 4

Verkehr

Polizei schaute auf die Geschwindigkeit

In Parsberg und Deining gingen der Polizei einige Fahrer in die Radarfalle, die zu schnell unterwegs waren.

Die Polizei war auf der Jagd nach Rasern. Foto: Bastian Winter

Parsberg.Parsberg. Die Verkehrspolizei hat sich in der Parsberger Bahnhofstraße die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer genau angeschaut. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h waren 51 von 208 gemessenen Fahrzeugen zu schnell. Das schnellste Auto war 56 km/h schnell. Auch am Deininger Bahnhof blitzte die Polizei. Erlaubt sind dort 70 km/h, 29 Fahrzeuge von 386 gemessenen waren zu schnell. Den Fahrer des schnellsten Fahrzeugs, es fuhr 110 km/h, erwarten mindestens 120 Euro und ein Punkt als Buße.

Weitere Nachrichten aus dem Polizeibericht lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht