mz_logo

Region Neumarkt
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Gremium

Schule war zentrales Thema

Im Gemeinderat Pilsach ging es um die Phase nach dem Umbau. Eine Befragung der Eltern wurde ausgewertet.
Von Doris Distler

Die Grundschule Pilsach soll umgebaut werden. Foto: Mittelbayerische Maps

Pilsach.Zur 44. Sitzung kam der Gemeinderat in Pilsach zusammen, die dieses Mal sehr flott abgehandelt wurde. Neben einer Bauvoranfrage zur Änderung einer Dachform, der zugestimmt wurde, ging es hauptsächlich um den geplanten Ausbau der Grundschule Pilsach. Wenn der Umbau stattgefunden hat, könnte das Schulangebot ab 2019/2020 auf einen offenen Ganztag ausgeweitet werden (Montag bis Donnerstag bis 15.30 Uhr). Ob dies von den Eltern gewünscht wird, hatte die Gemeinde im Vorfeld bei 265 Elternpaaren abgefragt.

Die meisten Zustimmungen (155) kamen bei einer Betreuung der Kinder bis 13.30 Uhr mit Hausaufgabenbetreuung, bei einem Ganztags-Angebot mit Mittagessen und Betreuung durch Erzieher und etwas Sport bis 15.30 kamen 118 zusammen.

Neun Anfragen kamen dazu für eine Betreuung für die ganze Woche inklusive Freitag, dafür wollten sieben Eltern eine Betreuung von Montag bis Donnerstag bis 17 Uhr.

Auch wegen Ferienangeboten fragte die Gemeinde nach. Einige Eltern wünschten eine Woche Betreuung ihrer Kinder, andere zwei Wochen, die Mehrzahl aber sprachen sich für drei Wochen aus, und noch ein paar für vier Wochen.

Derzeit seien 105 Mädchen und Buben in der Grundschule in Pilsach, erläuterte Bürgermeister Adolf Wolf. Bis in drei Jahren würde die Anzahl rechnerisch auf 156 Kinder steigen. „Mit dem offenen Ganztag sind wir auf jeden Fall auf dem richtigen Weg,“ so das Gemeindeoberhaupt. Einige Pilsacher Eltern würden bereits jetzt ein entsprechendes Angebot in Berg in Anspruch nehmen.

Die Infrastruktur Pilsachs zu verbessern ist natürlich ein Ziel der Gemeinde, wie etwas mit dem offenen Ganztags-Angebot. Dazu passt die Schließung der Sparkassen-Filiale im Ort zum 1. Januar aber überhaupt nicht. Bürgermeister Wolf wies darauf hin, dass gerade zu Senioren, die nicht so mobil seien, die Sparkassen-Mitarbeiter der EFA-Straße zu persönlichen Terminen nach Hause kommen, wenn gewünscht.

Er verkündete noch einige anstehende Termine: So findet am 2. Dezember das „Christbaumanzünden“ und die Vorstellung des Pilsacher Christkinds auf dem Donauer-Platz statt.

Am 7. Dezember wird die Jahresabschluss-Sitzung des Gemeinderats bereits um 18 Uhr beginnen und noch stehen Bürgerversammlungen in Alt-Gemeinden an: Am 16. November im Gasthaus Spies in Laaber, am 17. November im Sportheim Litzlohe, am 20. November im Gasthaus Schuster in Pilsach und am 29. November im Stodl Meier in Hilzhofen.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht