mz_logo

Region Neumarkt
Sonntag, 25. September 2016 21° 1

Restaurierung

Spagat zwischen Erhalten und Erneuern

Der Parsberger Kirchenmaler und Restaurator Rainer Preis gab einen Einblick in seine Werkstatt. Darin arbeiten auch Stuckateure und Bildhauer.
von Peter Tost

Rainer Preis informierte die Gäste über die Arbeit des Kirchenmalers. Foto: Tost

Parsberg.Nächstes Jahr wird die von Hugo Preis 1955 in Parsberg gegründete Kirchenmalerwerkstätte 60 Jahre alt. Sie war somit ein perfekter Kandidat für die Veranstaltungsreihe der Regionalgruppe Oberpfälzer Jura des Historischen Vereins, bei der auch alteingesessene Handwerksbetriebe besucht werden.

Geschäftsführer Rainer Preis erläuterte dabei den Teilnehmern der Führung kurz die Geschichte der Restaurierungswerkstätten Preis & Preis. Nach der Gründung 1955 seien in der Folgezeit Zweigstellen in Regensburg und Chammünster entstanden. Im Jahr 1987 hätten sein Bruder Johannes und er den Betrieb übernommen und eine weitere Zweigstelle in Salzburg gegründet.

„Mein Bruder und ich ergänzen uns insofern sehr gut, als er außer Kirchenmaler auch Diplom-Restaurator für Wandmalerei und Steinobjekte ist und ich Kirchenmaler sowie Diplom-Restaurator für Gemälde und Skulpturen bin“, erklärte Rainer Preis. Als Mitarbeiter würden neben Kirchenmalern und Restauratoren auch Stuckateure und Bildhauer beschäftigt.

Preis ging auch auf die einzelnen Berufsbilder ein. „Kirchenmaler ist ein Ausbildungsberuf mit dreijähriger Lehrzeit in der Tradition alter Handwerksberufe wie Fassmaler, Vergolder, Staffiermaler oder Dekorationsmaler“, erklärte er den Teilnehmern der Führung.

Bezeichnung nicht geschützt

Die Berufsbezeichnung Restaurator sei gesetzlich nicht geschützt, außer in Mecklenburg-Vorpommern, sagte Rainer Preis. Als Diplomstudiengang sei Restaurator erstmals 1977 an der Akademie Stuttgart angeboten worden, seit Ende der 80er Jahre auch an weiteren Hochschulen in Köln, Dresden, Berlin, Hildesheim und München. Heute sei der Abschluss auch in Bachelor und Master unterteilt.

Die Liste der Fachrichtungen im Beruf des Restaurators sei ellenlang. Sie reiche unter anderem von Gemälden und Wandmalerei über Stein-, Baudenkmalpflege und Papier sowie Fotos, Filmen und moderne Datenträgern bis zu Glas, Keramik und Textilien.

„Restauriert, repariert, wiederhergestellt, erneuert wird immer schon, jedoch erst im 19. Jahrhundert wird die Tätigkeit philosophisch und wissenschaftlich diskutiert“, erklärte Rainer Preis. Der Begriff Restaurierung sei um 1830 von Eugène Viollet-le-Duc geprägt worden. „Ihm zufolge war Restaurierung die Herstellung eines ursprünglich gedachten, idealen Zustands, der möglicherweise in Wirklichkeit so nie existiert hatte.“

Dieser Auffassung widersprach laut Rainer Preis in den 1840er Jahren der englische Gelehrte John Ruskin. Er habe in der Restaurierung die Verfälschung des vorgefundenen Zustands und damit des Denkmalwerts eines Gebäudes gesehen. Er habe das Denkmal in seiner überlieferten Gesamtheit einschließlich der Patina gesehen und die Beschränkung auf eine reine Konservierung gefordert.

In Deutschland habe sich um 1900 Georg Dehio unter dem Motto „konservieren, nicht restaurieren!“ gegen den im 19. Jahrhundert üblichen Weiterbau alter Baudenkmäler im gleichen Stil gewandt. „Wenn schon Erneuerung, dann sollen Alt und Neu erkennbar unterschiedlich sein“, erklärte Rainer Preis.

Heutzutage mache man es vom konkreten Objekt abhängig, ob restauriert oder konserveriert werde. Als Beispiele für eine typische Restaurierung nannte Preis die Alte Kapelle in Regensburg und gleichsam als Gegenstück die Walhalla, die konserviert worden sei. „Dabei hängt es natürlich vor allem davon ab, was der Auftraggeber will.“

Viele prominente Objekte

Außer an diesen beiden Projekten habe die Parsberger Firma Preis & Preis an weiteren prominenten Objekten wie Schloss Nymphenburg, dem Kaisersaal der Würzburger Residenz und der Salzburger Kollegienkirche gearbeitet, wie der Geschäftsführer erklärte.

Darüberhinaus seien im Lauf der vergangen Jahrzehnte natürlich viele Hunderte Kirchen, Bürgerhäuser und Schlösser instand gesetzt worden.

Kommentare (0) Regeln Unsere Community Regeln

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht