mz_logo

Region Neumarkt
Samstag, 3. Dezember 2016 3

Streitbarer Landwirt und Nobelpreisträger

Percy Schmeiser, Träger des Alternativen Nobelpreises 2007, hat sich gestern in das Goldene Buch der Stadt Neumarkt eingetragen.

„Es gibt kein Nebeneinander von natürlich belassenen und gentechnisch veränderten Pflanzen“, sagt Percy Schmeiser. Früher oder später seien die Gene aller Pflanzen verändert. Denn: „Sie können nicht den Wind stoppen.“ Pollen flögen bis zu 200 Kilometern. Aus diesem Grund hält der derzeit wohl berühmteste Landwirt aus Canada nichts von dem geplanten deutschen Gesetz zur Gentechnik. Darin soll unter anderem festgeschrieben werden, das beim Genmaisanbau ein Sicherheitsabstand von 150 Metern zu konventionellem Mais und von 300 Metern zu Öko-Mais gilt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht