mz_logo

Region Neumarkt
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Termine

Velburg startet in den Fasching

Ab diesem Wochenende geht es rund: Unter anderem stehen Bälle, Feiern – und der große Gaudiwurm auf dem Programm.

Der Velburger Fasching wird wieder bunt. Foto: Schön

Velburg.Die fünfte Jahreszeit kommt am Wochenende auch in Velburg in Schwung. Den Auftakt macht am Samstag der Feuerwehrball, der ab 20 Uhr im Pfarrheim abgehalten wird. Für Stimmung sorgen die „D’Rebell’n“ und es ist auch wieder eine Überraschungs-Einlage angekündigt. „Verraten wird dazu nichts“, sagt der Feuerwehrvorsitzende Hans Schmid. „Wer die Gaudi sehen will, der muss zum Ball kommen“.

Ein weiterer Termin ist eine Woche später am 27. Januar der Ball der Kolpingsfamilie, wo erneut die bekannte Stimmungsband „Donnaweda“ verpflichtet ist und sicherlich nicht nur zum Tanz aufspielen wird, so viel darf schon verraten werden.

Nicht fehlen darf beim Velburger Fasching der Sportlerball des Turnvereins, der am 10. Februar im Pfarrheimsaal steigt. Für die Showeinlage wird dafür schon seit Wochen unter strengster Geheimhaltung eifrig geprobt, Birgit Graf kündigt ein weiteres Highlight mit ihrer Sportlergruppe an. Für Stimmung sorgt die Gruppe „Stand-by“. Bei allen drei Velburger Faschingsbällen wird es im Pfarrheim Barbetrieb geben und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Der DJK-Sportverein Lengenfeld feiert am Samstag, 3. Februar, im neuen Lengenfelder Vereinsheim seinen Sportlerball mit Showeinlagen. Für Stimmung sorgt Tom Brandl mit seinen „Triangl“.

Sicherlich etwas geruhsamer – aber nicht weniger heiter – wird es bei der Faschingsfeier der Senioren aus den Pfarreien Velburg, Klapfenberg und Oberweiling am Unsinnigen Donnerstag, 8. Februar, ab 14 Uhr im Pfarrheimsaal Velburg zugehen. Die Seniorenbeauftragte Dominika Ertel stellt das Programm für die Senioren-Faschingsfeier zusammen und hat sich dafür stets etwas Besonderes einfallen lassen.

Der absolute Höhepunkt im Velburger Faschingstreiben wird dann am Faschingssonntag der kunterbunte „Velburger Gaudiwurm“ sein, der sich ab 14 Uhr durch die Altstadt schlängelt. Mehr als 30 Fußgruppen und Faschingswagen haben sich schon angemeldet. Es gibt kein Motto, alles was Stimmung und Spaß verspricht, kann dabei sein, sagt die „Faschingsbeauftragte“ der Stadtverwaltung, Ursula Schmidt. Bei allen Faschingsveranstaltungen wird auf die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes verwiesen, bei den Faschingsbällen werden diese auch wieder von Securitykräften kontrolliert. (pws)

Weitere Nachrichten aus den Gemeinden der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht