mz_logo

Region Neumarkt
Freitag, 15. Dezember 2017 11

Shoppen

Volle Tüten trotz nasskaltem Wetter

Trotz Regens lockte der verkaufsoffene Sonntag viele Menschen nach Neumarkt. Es war mehr geboten als „nur“ offene Läden.
von Luis Münch

  • Schon nach einer Stunde waren beim Skibasar in der Durchgangspassage beim Rathaus die meisten Sachen schon vergriffen. Fotos: Münch
  • Der Regen hielt viele Menschen nicht von den offenen Geschäften fern.

Neumarkt.Regen, Schnee oder Schneeregen? Den Neumarktern, die es am Sonntag in die Innenstadt oder auf den Martinijahrmarkt getrieben hat, schreckte das nasskalte Wetter nicht ab. Im Gegenteil: Trotz des schlechten Wetters strömten einige Bummler in die Geschäfte, zum Skibasar beim Rathaus oder zum Martinijahrmarkt zu gehen.

Beim Martinijahrmarkt auf dem Volksfestplatz war viel geboten.

Marga Meier zog es wegen des nassen Wetters in das Stadtquartier „NeuerMarkt“: „Weil es heute regnet, bin ich hier.“ Beim Martinijahrmarkt war die Neumarkterin aber nicht, „weil das Wetter dafür nicht passt“. „Nur zum Schauen“ kam Susanne Brandner in die Stadt. Sie wohne gleich um die Ecke. „Beim Martinijahrmarkt war ich wegen des Wetters nicht, sonst wäre ich schon hingegangen“, sagte Brandner.

Startschuss für „Neumopoly“

Dass sich trotzdem einige wegen des nasskalten Wetters dazu entschieden haben, lieber im warmen Zuhause zu bleiben, bekamen vor allem die Verkäufer und Standbesitzer beim Martinijahrmarkt zu spüren. „Wetterbedingt ist heute eher weniger los“, sagte Thomas Walther, der an seinem Stand Strumpfwaren und Socken verkauft. Bei schönem Wetter gebe es deutlich mehr Andrang.

Dem konnte Barbara Vetter, Verkäuferin an einem Spielwarenstand, nur zustimmen: „Wenn es nicht regnen würde, wäre mehr los.“ Auch wenn andere Standbesitzer schon um 13 Uhr gefahren wären, werde sie bis zum Schluss bleiben.

Neben zahlreichen Strickwaren, wie beispielsweise Mützen, Socken oder Schals, boten die Händler am Martinijahrmarkt auch Haushaltswaren, Süßwaren, Kleidung und Spielwaren an. Auch Obst oder Fleischwaren wurden verkauft.

Lutz Dengler gewann die Sonderedition von „Monopoly“.

Der verkaufsoffene Sonntag war gleichzeitig der Startschuss für das Weihnachtsgewinnspiel „Neumopoly“ von „Aktives Neumarkt“. Die Teilnehmer müssten versuchen, in verschiedenen Teilen der Stadt einzukaufen, um 14 verschiedene Aufkleber zu ergattern, wie Christian Eisner, Geschäftsführer von „Aktives Neumarkt“, erklärte. „Wir können dadurch die Geschäfte unterstützen und es gibt 600 Preise zu gewinnen“, sagte der Citymanager. Es gehe darum, Einkäufern die Möglichkeit zu geben, in der Vorweihnachtszeit Preise zu gewinnen. 115 Geschäfte nehmen an dem bis zum 9. Dezember andauernden Gewinnspiel teil.

Für Christian Eisner war es der erste verkaufsoffene Sonntag als neuer Citymanager von Neumarkt. Mehr zu seiner Person und seinen Plänen in Neumarkt lesen Sie hier.

„Wetter ist das größte Handicap“

Bereits um 14.15 Uhr stand der erste Gewinner am Stand von „Aktives Neumarkt“, um sich seinen Preis, eine Sonderedition des Spiels „Monopoly“, abzuholen. Lutz Dengler benötigte etwa eine Stunde, um alle 14 Stempel zu sammeln. „Ich habe einfach geschaut, was billig ist, und es mitgenommen“, sagte Lutz Dengler.

„Das Wetter ist das größte Handicap“, sagte Eisner hinsichtlich des verkaufsoffenen Sonntags. Viele Geschäfte hätten sich etwas einfallen lassen. „Ich habe aber gesehen, dass sich die Parkhäuser füllen“, sagte der Citymanager. Für die Händler sei der verkaufsoffene Sonntag eine tolle Möglichkeit.

Viele Bummler tummelten sich auch am Skibasar. „Wir sind vom Zelt in die Durchgangspassage beim Rathaus ausgewichen, weil es so sicherer ist“, sagte Citymanager Christian Eisner. Die Organisatorin des Skibasars, Isabella Mohr, freute sich über einen großen Andrang: „Nach einer Stunde waren wir fast ausverkauft“, sagte Mohr. Sie habe das Gefühl, dass es von Jahr zu Jahr mehr werden, die beim Skibasar ein Schnäppchen machen wollten.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt lesen Sie immer aktuell hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht