mz_logo

Region Neumarkt
Sonntag, 17. Dezember 2017 10

Umgestaltung

Wunder-Parkplatz wechselt Straßenseite

Spezial-Arbeitskreis war vor Ort: Vorbedingung des Neumarkter Stadtrats für eine Umgestaltung des Stadtparks scheint gelöst.
Von Lothar Röhrl

Auf diese Seite der Mühlstraße (Fotostandort) soll der auf dem Gelände des ehemaligen Hotel Wunder eingerichtete provisorische Parkplatz umziehen.Fotos: Röhrl

Neumarkt. Zwei Stunden am späten Donnerstagnachmittag im und rund um den Stadtpark unterwegs: Keinesfalls ein Wandertag, sondern viel mehr ein Ideensammlung vor Ort hat der Arbeitskreis zur Umgestaltung des Neumarkter Stadtparks unternommen. Über die Ergebnisse, aber auch noch einige offene Fragen hat am Freitagmittag Oberbürgermeister Thomas Thumann berichtet. Er fühle sich „positiv beseelt“, bekannte das Stadtoberhaupt bei einer kurzfristig angebotenen Pressekonferenz. Denn die zwei Stunden seien sehr „progressiv und konstruktiv“ gewesen.

Obwohl sich der Stadtrat mit den Vorschlägen erst am 29. Juni bei seiner nächsten Sitzung befassen wird, zeichnen sich einige Antworten ab. Wie etwa auf die Frage, wie der Ersatz für den wegfallenden Parkplatz auf dem Gelände des früheren „Hotel Wunder“ aussehen könnte? Denn eine befriedigende Lösung im Sinne derer, die so stadtnah einen Parkplatz haben möchten, ist Bedingung dafür, dass die Umgestaltung überhaupt erst in Angriff genommen werden kann.

Die Runde mit sieben Stadträten, Vertretern der Verwaltung und Mitarbeitern des Landschaftsarchitekten Lex Kerfers (Bockhorn/München) freundete sich damit an, dass der auf der gegenüberliegenden Seite der Mühlstraße angelegte Parkplatz einen Großteil der 100 wegfallenden „Wunder“-Plätze aufnehmen soll. Dafür müssen ein Wall und der darüber führende Radweg eingeebnet werden.

100 Stellplätze weg, 92 bis 100 neu

Um einen Ausgleich 1:1 zu erreichen, wird ein Streifen vom bestehenden „Wunder“-Parkplatz noch für Stellplätze verwendet. Dieser soll mit Bäumen vom neu entstehenden Teil des Stadtparks abgegrenzt werden. Unklar ist noch, ob es auf diesem Streifen Längs- oder Querparkplätze geben wird. „Der Unterschied macht acht Parkplätze aus“, sagte der OB dazu.

Thomas Thumann genehmigte sich an dieser Stelle seines Berichts über den Termin vom Vorabend einen Einwurf in Sachen „Hochschul-Standort“. Denn am liebsten sei ihm der Bau eines solchen Gebäudes auf dieser von Dammstraße und Mühlstraße umgrenzten Fläche. So könne er sich unter dem Gebäude mehrgeschossige Parkdecks vorstellen. Diese würden dann auch die rund 100 Stellplätze des erweiterten Parkplatzes aufnehmen. Er habe Kerfers beauftragt, bis Ende Juli eine entsprechende Studie zu erstellen. Seinen „absoluten Favoriten“ unter den Hochschul-Standorten wolle er dann dem Stadtrat vorstellen.

Neben diesem kleinen Ausflug in Sachen Hochschul-Standort wollte der OB die 20 Dauerparker nicht vergessen, die aktuell noch den „Wunder“-Parkplatz nutzen. Diese sollten künftig im Parkhaus an der Rosengasse Platz finden. Die Alternative Tiefgarage unter dem Residenzplatz scheide komplett aus. Weil es hier schon eine lange Warteliste für jeden frei werdenden Dauerparkplatz gebe, biete sich nur die Rosengasse als Ersatz an.

Gelegenheit zum Grillen geplant

Ziemlich einig sei sich die Runde gewesen, die Schanze im Stadtpark mit deutlich besserer Beleuchtung als bisher auszustatten. Damit würde sie als Treffpunkt der Neumarkter aufgewertet. Dort könnte etwa auch ein Klassik-Openair stattfinden. An Stelle des bisherigen Denkmals soll eine Art Gartenlaube entstehen, die vom Pächter des „Parkcafé“ bewirtschaftet werden könne. Auch Plätze für Grill-Fans unter den Altstadt-Bewohnern wurden vom Arbeitskreis gewünscht.

Zur Finanzierbarkeit dieser und ähnlicher Wünsche hatte der OB bei der Pressekonferenz gute Kunde parat. Bei einem Kontakt mit der Regierung der Oberpfalz sei ihm zugesichert worden, dass die Umgestaltung des Stadtpark „sehr gut“ bewertet werde. Dementsprechend gut werde die Förderung ausfallen, freute sich Thumann.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht