mz_logo

Region Neumarkt
Montag, 19. Februar 2018 3

Polizei

Zehnjähriger radelt in ein Auto

Ein Schüler ist in Beilngries plötzlich auf die Straße gefahren – gegen ein Auto. Er wurde dabei leicht verletzt.

Laut Polizei konnte die Frau nicht mehr ausweichen. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Beilngries.In der Ringstraße ist am Mittwoch, um 7.40 Uhr, ein Schulkind bei einem Unfall verletzt worden.

Laut Polizei war eine 43-Jährige aus der Gemeinde Beilngries mit ihrem Auto auf der Ringstraße unterwegs in Richtung Ingolstädter Straße. Es sei dämmrig gewesen – und es habe Graupelschauer gegeben. Ohne er kennbare Anzeichen sei ein Zehnjähriger vom Gehweg der Ringstraße heruntergefahren: Laut Polizei wollte er sie zur Sandstraße überqueren. Das Rad prallte gegen die linke Front des Autos, der Junge stürzte und wurde leicht am Knie verletzt.

Vorsorglich wurde er vom BRK ins Krankenhaus Eichstätt gebracht, wo er am selben Tag wieder entlassen werden konnte. Nach Zeugenaussagen hatte die langsam fahrende Frau keine Möglichkeit, dem Radfahrer auszuweichen. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht