Neumarkt 26.04.2012, 12:45 Uhr

Schwerer Unfall bei der „Ikea-Kreuzung“

Ein 49-jähriger Autofahrer missachtet das Rotlicht – und prallt voll gegen einen abbiegenden Wagen.

Fürth. In Lebensgefahr schwebt einer von drei Beteiligten, die am Donnerstag gegen 6.30 Uhr bei einem Unfall schwer verletzt worden sind. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 49-Jähriger mit seinem VW die Poppenreuther Straße in Richtung Nürnberg. Auf Höhe der sogenannte Poppenreuther Brücke nahe Ikea überholte er mehrere Fahrzeuge, weshalb er nach Angaben von Zeugen auch mehrfach die Fahrstreifen wechselte. Die Zeugen beobachteten, dass der Kraftfahrer anschließend das Rotlicht der Ampelanlage missachtete. Dabei prallte er mit dem Golf eines 56-jährigen Fürthers zusammen, der von der Ausfahrt Poppenreuth der A73 kam und nach links stadteinwärts abbog. Durch die enorme Wucht des Aufpralls überschlug sich der Golf, der Fahrer wurde eingeklemmt. Er erlitt nach Auskunft des Notarztes lebensgefährliche Verletzungen. Sein Beifahrer (57) wurde ebenfalls verletzt. Während er das total beschädigte Fahrzeug allein verlassen konnte, musste der 56-Jährige durch Beamte der Berufsfeuerwehr Fürth mit schwerem Gerät befreit werden. Auch der 49-Jährige wurde durch den Zusammenstoß verletzt. Die Poppenreuther Straße war zwischen 6.30 und etwa 9 Uhr in Richtung Nürnberg gesperrt.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo