mz_logo

Neumarkt
Mittwoch, 7. Dezember 2016 2

Psychologie

Falten verraten das Alter und einen Drang zur Macht

„Face-Telling“ nennt Kurt-Georg Scheible seine Methode. Er will beweisen, dass man in jedem Gesicht bestimmte Eigenschaften ablesen kann.
Von Eva Gaupp

Neumarkt. Sie möchten in Ihrem Gesprächspartner lesen wie in einem offenen Buch? Kein Problem! Schauen Sie ihm oder ihr einfach ins Gesicht und Sie erfahren alles, was Sie wissen möchten. Das zumindest verspricht der Coach Kurt-Georg Scheible, den Unternehmer Gerd Ortner am Mittwochabend zu seinem fünften Herbstvortrag engagiert hatte.

Sein gutes Geschäftsjahr ließ der Werbefachmann zusammen mit Kunden und Geschäftsfreunden ausklingen und feierte die Akquise neuer Kunden in ganz Deutschland wie den Otto-Versand mit einem Geschenk an seine Gäste. Denn der schwäbische Vortragsreferent stellte seinen Zuhörern deutliche Erfolge bei der Personalauswahl und im Verkauf in Aussicht – wenn man sein Gegenüber richtig versteht und einschätzt.

Seine These: Falten, Lippen, Ohrenform und -größe sowie die Proportionen im Gesicht lassen auf bestimmte Charaktereigenschaften schließen. Und das demonstrierte er zum Amüsement seines Publikums auch gleich an Ort und Stelle, sodass sich seine Gäste gegenseitig musterten und ungeniert einen scharfen Blick auf die Falten des Sitznachbars oder der Gattin werfen durften.

Sind die Stirnfalten beispielsweise durchgezogen – wie bei Außenminister Guido Westerwelle schön zu sehen – dann lässt dies auf Durchhaltevermögen schließen. „Diese Person zieht ein Projekt von A bis Z durch“, erklärte Scheible. Brechen die Stirnfalten zwischendurch ab, wie dies bei Frankreis Ministerpräsident Nicolas Sarkozy zu sein scheint, dann liegt es dieser Person mehr, ein Projekt zwischendurch ruhen zu lassen, um es dann erneut anzugehen.

Die steile kleine Falte über dem rechten Auge, die nicht nur bei Sarkozy, sondern auch die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Renate Künast, zu entdecken ist, nennt der Göppinger „Beraterfalte“. „Diese Menschen habe eine hohe Identifikation mit ihrem Job und wollen ihr Fachwissen auch gerne an den Mann bringen.“ Im Negativen bedeute dies aber auch, dass eine Renate Künast sich schwertut, Gesprächspartnern den Freiraum zu gewähren, selbst Lösungen zu entwickeln. Lieber legt sie gleich selbst die Lösung auf den Tisch.

Wollen Sie wissen, ob ihr künftiger Mitarbeiter in der Lage ist, verschiedene Dinge gleichzeitig im Auge zu behalten, bzw. multitaskingfähig ist, dann werfen Sie einen Blick auf seine Nasenwurzel. Ist sie eher breiter, dann ist dieser Bewerber Ihr Mann. Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier scheinen diese Eigenschaft zu besitzen. Eine schmale Nasenwurzel wie sie der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher und Guido Westerwelle aufweisen, konzentrieren sich nach den Thesen des „Face-Tellings“ lieber auf eine Sache.

Dass Genscher Außenminister geworden ist, überrascht nicht, wenn man auf sein Kinn blickt: Denn die kleine Querfalte zeugt von besonderer Eloquenz und dem Wunsch, seine Gedanken auch mitteilen zu wollen. Die kleine Falte unterm Brillensteg hingegen verrät, dass Steinmeier ein „Willensmensch“ ist, positive Emotionen oder gar Genüsse kommen bei ihm aber offensichtlich zu kurz, müsste er doch sonst eher volle Lippen haben. Dominant jedoch scheinen diese sechs Politiker allesamt zu sein, ist der Abstand zwischen Nasenspitze und Oberlippe doch recht groß.

Diese Hinweise könnten helfen, den richtigen Bewerber für die richtige Stelle auszusuchen, sagte der erfolgreiche Coach und Unternehmer. Er habe es selbst erprobt und seine Kunden bestätigten es. Abgesehen davon: „Wenn jemand auf Dauer einen Job macht, der nicht seinen Neigungen entspricht, droht einmal ein Burn-out.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht