mz_logo

Neumarkt
Montag, 19. Februar 2018 5

Jahresversammlung

Feuerwehr droht Mangel an Löschwasser

Die Ronsoldener FF hat deswegen auch für den benachbarten Velburger Ortsteil Freudenricht Alarm geschlagen.
Von Andreas Friedl

Die für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrten Mitglieder der Ronsoldener FeuerwehrFoto: Friedl

Velburg.Über einen äußerst guten Besuch der Jahresversammlung freute sich der Vorsitzende der Feuerwehr Ronsolden, Manuel Lautenschlager. Rund 40 Mitglieder, unter ihnen Bürgermeister Bernhard Kraus und der Vorsitzende der Feuerwehr Velburg, Johann Schmid, waren ins Gasthaus Wagner gekommen. Sie ließen sich von Manuel Lautenschlager die Tätigkeiten in 2017 schildern.

Neben dem örtlichen Brunnenfest am Pfingstmontag, Winterwanderung, Helferessen für das eigene Gründungsjubiläum und dem Besuch von mehreren Feuerwehrjubiläumsfesten, standen noch mehrere kirchliche und weltliche Veranstaltungen, wie beispielsweise die aktive Beteiligung am Bürgerfest in Velburg, auf dem Programm. „Für 2018 stehen ebenfalls wieder viele Punkte auf der Agenda, wie der Besuch von drei Feuerwehrjubiläumsfesten wie etwa bei dem in Mantlach“, sagte der sehr engagierte Vorsitzende Manuel Lautenschlager.

Zudem sind ein Ausflug und mit der Feuerwehr Velburg ein „Patenfest“ geplant. Wie alle Versammlungsteilnehmer hoffe er, Lautenschlager, auf einen baldigen Baubeginn für das neue Feuerwehrgerätehaus. Für die Aktiven ließ erster Kommandant Stefan Karl 2017 noch einmal Revue passieren. So wurden von der Feuerwehr Ronsolden fünf Übungen wie die Großübung mit den Feuerwehren Lengenfeld und Velburg am Sägewerk Weinzierl abgehalten. Zweimal musste die Ronsoldener Wehr zu Einsätzen ausrücken. Einmal sei dies eine technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall und das andere Mal war es ein umgestürzter Baum auf der Staatsstraße 2220 zwischen Ronsolden und Parsberg gewesen. Des Weiteren unterstützte die Feuerwehr den TV Velburg bei Absperrungen beim Triathlon, so Stefan Karl weiter.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Notizen der FF

  • Ehrungen:

  • 60 Jahre Wendelin Zucker: 50 Xaver Söllner, Max Fruth, Peter Meier sen. und Peter Götz.

  • Kritik:

  • Moniert wurden die Verzögerungen beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses. Wie Lautenschlager hierzu sagte, müsse erst noch ein Bodengutachten abgewartet werden. (naf)

Weitere Übungen vorgesehen

Für 2018 sind weitere Übungen vorgesehen. Zudem beteiligen sich Aktive bei der derzeit laufenden Truppmannausbildung in Velburg. Erfreuliche Nachrichten wurden auch von Jugendwart Robert Wagner verkündet. So legten erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Ronsolden fünf Jugendliche die „Jugendflamme“ ab. Bürgermeister Bernhard Kraus und Johann Schmid freuten sich über die hervorragende Zusammenarbeit und das sehr gute Miteinander der Feuerwehren aus Velburg und Ronsolden.

Diskussionen gab es um die Löschwasserversorgung in Ronsolden und Freudenricht. Angesprochen wurde von Versammlungsteilnehmern eine Wasserknappheit bei einem möglichen Ernstfall etwa einem Feuer im holzverarbeitenden Betrieb der Firma Weinzierl, bei dem Teile von Ronsolden auf dem „Trockenen“ sitzen würden. Auch für Freudenricht befürchten einige ein Szenario, dass bei einem Brandfall das Wasser aus den Hydranten nicht reichen könnte. Bürgermeister Kraus und Manuel Lautenschlager ließen wissen, dass sie so schnell wie möglich dieses Problem angehen.

Hier finden Sie weitere Nachrichten aus Neumarkt und Umgebung.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht