mz_logo

Gemeinden
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Aufruf

Die Neumarkter Sänger sind gefragt

Die Passionsspiele 2019 sollen auch ein Klangerlebnis werden. Wer dazu beitragen will, kann sich bis 15. Januar anmelden.

Chorleiter Peter Bruckschlögl und Regisseur Michael Ritz haben die musikalische Umrahmung der Passionsspiele besprochen.Foto: Röhrl

Neumarkt.Der neue Regisseur der Neumarter Passionsspiele, Michael Ritz, und Chorleiter Peter Bruckschlögl haben sich ausführlich über die musikalische Umrahmung unterhalten. Dabei ging es im besonderen um den Passionsspielchor. „Oft tauschen wir in Emails Gedanken zu einzelnen Bildern und Szenen aus. Aber in einem Zusammensitzen ohne Zeitdruck entstehen gute Ideen und realisierbare Vorschläge“, berichtete Peter Bruckschlögl. Er wird in der Neuauflage der Passionsspiele nicht nur den großen Chor leiten. Bruckschlögl wird als musikalischer Leiter auch für die Instrumente und Klangkulissen verantwortlich sein. Originalgetreue römische Fanfaren, Widderhörner und auch das Semantron sind nur eine Auswahl der Instrumente, die eingesetzt werden, um das Geschehen möglichst beeindruckend darzustellen.

Der große Chor der Passionsspiele soll rund 100 Sängerinnen und Sänger umfassen. Sowohl mit altem, aber auch neuem Liedgut und speziell für die Spiele angefertigten Kompositionen werden die einzelnen Szenen vom Leiden und Sterben Jesu Christi begleitet und kommentiert. Für einzelne Szenen wird der Chor in kleinere Gruppen geteilt, damit auch das Szenenbild mit der Sängerschar verbunden werden kann. „Natürlich gehört zum Chor auch eine gewisse Choreographie, denn die szenische Einbindung gehört zwingend dazu“, erklärt Regisseur Michael Ritz.

Wie Sie Sänger bei den Passionsspielen werden können, erfahren Sie hier:

So melde ich mich als Sänger an

  • Internet:

    Wer Teil des Passionsspielchores werden will, kann sich auf der Homepage www.passionsspiele-neumarkt.de melden.

  • Postweg:

    Auch schriftliche Anmeldungen beim Passionsspielbüro, Rathausplatz 1, 92318 Neumarkt sind möglich.

  • Anmeldeschluss:

    15. Januar 2018

Ein Casting, so wie es bei den Sprechrollen durchgeführt wurde, wird es für die Chorsänger der Passionsspiele nicht geben. „Chorerfahrung, das Beherrschen der Stimme, Zuverlässigkeit und Freude an einem großen Projekt sind aber zwingende Voraussetzungen“, betonte Peter Bruckschlögl.

Die Probenarbeit wird im Oktober 2018 aufgenommen. Für die Sängerinnen und Sänger wird es spezielle Übe-CDs für Zuhause geben, damit man mit den wenigen Proben ein möglichst gutes Ergebnis erzielen kann. Für den Chor werden sowohl Jugendliche als auch Erwachsene gesucht. Der Passionsspielausschuss wird ferner die Chorleiter und Vorstände der Chöre aus der Umgebung kontaktieren und um Chorstimmen werben.

Der offizielle Startschuss für die Passionsspiele fällt am 14. April des kommenden Jahres. An diesem Tag findet nach einem um 18 Uhr angesetzten Gottesdienst im Münster um 19 Uhr ein Treffen aller am Passionsspiel beteiligten Personen im Johanneszentrum statt. Die Premiere für das Passionsspiel vom Leiden und Sterben Jesu Christi ist am 8. März 2019.

Weitere Nachrichten aus Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht