mz_logo

Gemeinden
Freitag, 22. September 2017 17° 3

Fasching

Tanzende Löwinnen zeigten ihre Krallen

Der TSV Dietfurt hat einen rauschenden Faschingsball gefeiert. Zahlreiche tolle Auftritte begeisterten das Publikum.
Von Johann Grad

Der Auftritt der Revival Garde stand in diesem Jahr unter dem Motto „Zirkus“. Foto: Grad

Dietfurt.Der Faschingsball des TSV Dietfurt hat als ein Höhepunkt in der fünften Jahreszeit der Siebentälerstadt wieder große Anziehungskraft gezeigt. Ganz viele fantasievoll Kostümierte bevölkerten die Dreifachhalle, die geschickte Hände mit gelben und roten Stoffbahnen und großformatigen Postern in eine schöne Faschingshalle verwandelt hatten. TSV-Boss Michael Weigl lobte seine Mannen, begrüßte die örtliche Prominenz und verhieß tolle Auftritte.

Krümelmonster auf dem Parkett

Doch zuerst gaben „Musikuss“ mit sattem Sound den Ton an, der zahlreiche Tanzbegeisterte auf das Parkett lockte. Darunter waren die bekannten Cowboys und Indianer, Hexen und Blumenkinder, Matrosen und Seebären, aber auch Krümelmonster, Polizistinnen, Dorfschönheiten und Schmetterlinge auf der Suche nach „Süßem“.

„High Fly“ geriet in Schräglage, landete jedoch sicher. Foto: Grad

Die Mädels der Kaisergarde eröffneten den Reigen der Auftritte und nach einigen Tanzrunden hieß es: Aufpassen, fest anschnallen, Tische hochklappen, rauchen nicht gestattet! Zwei Stewardessen mit keckem Schiffchen in den Haaren von „Heidi Air“ kündigten das KAB-Ballett mit „Fly High“ an. Nicht im Business-Zwirn, sondern in schmucken blau-gelben Uniformen traten die Flugbegleiterinnen ihren Dienst an. Cool zogen die Piloten im gleichen Dress ihre Trolleys zum imaginären Jet, stellten sie ab, kontrollierten die Stewardessen, zupften hier ein wenig und zogen dort ein bisschen an der Uniform, legten dann los und zeigten tanzend, welche Kerle in ihnen stecken. Danach „hoben“ alle Besatzungsmitglieder ab, düsten und kreisten, gerieten in Schräglage und landeten wieder sicher. Rauschenden Beifall gab es für diese tolle „Flugshow“.

Spektakulär durch die Luft flogen die Fußballer des TSV Dietfurt. Foto: Grad

Tatsächlich durch die Luft sausten die Fußballer des TSV. Rasch Kasten, Minitrampolin und Weichbodenmatten herangeschafft, dann Anlauf, Absprung, Hechtflug, Rolle und Stand. Der nächste der Ringelanzugträger lief los, sprang, da kam schon von der anderen Seite einer gesprungen und so ging es weiter mit Hocke, Grätsche, Flanke, Salto über den Kasten. Das Publikum staunte, manchmal stockte der Atem ob der Kühnheit, aber der zirkusreife Auftritt gelang locker und gekonnt und das Publikum geizte nicht mit Applaus.

Tosender Beifall für die Künstler

Die Revival Garde hat nichts verlernt und präsentierte einen Auftritt unter dem Titel „Zirkus“. Die Direktorinnen ließen die „Löwen“ tanzen und ihre Krallen zeigen, Bobby-Car-Rennfahrerinnen sausten über die Bühne, Mädchen in hübschen Kleidchen spielten und tanzten als lustige Clowns.

Die TSV-Allstars traten als Stangentänzer auf. Foto: Grad

Aber auch die vier strengen Dompteusen legten eine kesse Sohle hin und die ganze Garde tanzte eine furiose Endrunde. Tosender Beifall in der Halle! Die TSV-Allstars zeigten perfekte Synchrontänze. Drei Tanzende hielten sich an Stangen fest und dann legten sie los. Der in der Mitte führte und die beiden anderen mussten mit, sie hatten keine andere Chance, waren doch die lebensgroßen Puppen an den Stangen festgeklebt. Welch ein Spektakel war das, als „Bauarbeiter, Indianer, Matrosen“ auf dem Parkett „tanzten“, rasch um die eigene Achse oder im Kreis mit den anderen Drillingen und einer den Kopf verlor. Frenetischen Applaus gab es für die „Alt-Stars und ihren tollen Auftritt.

Break Dancer wirbeln auf dem Parkett. Foto: Grad

TSV Chef Michael Weigl hatte nicht zu viel versprochen und kündigte noch weitere Höhepunkte an. Aber dann tanzte man wieder nach Herzenslust, genehmigte sich einen Abstecher in Dietfurts längste Bar oder genoss weiter den TSV Ball bis in die Morgenstunden.

Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Weitere Auftritte

  • Kaisergarde:

    Die Kaisergarde zeigte ihren chinesischen Tanz mit „Kung Fu“ und um Mitternacht ihre Show mit brasilianischem Flair.

  • Home Boy Group:

    Einen starken Auftritt legten Break Dancer der „Home Boy Group“ aus Neumarkt hin. Zu HipHop-Musik wirbelten und drehten sich die Burschen auf dem Kopf und „tanzten“ mit den Beinen in der Luft. Ihr artistisches Können kam beim Dietfurter Publikum in der Dreifachturnhalle sehr gut an.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht