mz_logo

Gemeinden
Samstag, 29. April 2017 11° 3

Fest

„Zehn Jahre Schleuse 13“ wird gefeiert

Das 1836 gebaute Funktionsgebäude hatten Dietfurts Sportangler 2003 angepachtet; an das Jubiläum erinnert das Schleusenfest.

Zehn Jahre ist dieses Foto alt: Es zeigt bei der Einweihung des Heims (von links) den Vorsitzenden Lothar Steimann, die Pfarrer Christian Schulz und Jürgen Poppe und Bürgermeister Franz Stephan. Foto: ufb

Dietfurt. Der Sportanglerverein Dietfurt hält an diesem Samstag sein beliebtes „Schleusenfest“. In Verbindung mit diesem können sie ein kleines Jubiläum feiern: Zehn Jahre ist es her, dass das Haus an der Schleuse 13 des Ludwig Donau-Main-Kanal nach einer umfangreichen Sanierung eingeweiht worden ist und seitdem als Vereinsheim der Dietfurter Fischer dient.

Von den 100 Schleusen, die der Ludwig-Donau-Main-Kanal hatte, ist die Schleuse 13 eine doch recht bedeutende gewesen. Der Grund: Genau hier traf der Kanal auf die Altmühl und machte ab hier den gemächlichen Fluss im Herzen von Bayern schiffbar. Ebenso bedeutend ist, dass an gleicher Stelle der am 25. September 1992 eröffnete Main-Donau-Kanal in die Altmühl mündet.

Rowdys beschädigten Haus stark

Beim Bau des neuen Main-Donau-Kanals wurde die alte Schleusenkammer teilweise entfernt. Eine Mauer blieb stehen, ebenso das 1836 durch Leo von Klenze errichtete Schleusenhaus. Dieses fristete schon vor dem Bau des neuen Kanals ein kümmerliches Dasein. Dazu trugen auch Rowdys bei, die die alten Fenster eingeschlagen und dem Gebäude auch andere Schäden zugefügt hatten.

Schon vor der Jahrtausendwende ist die Stadt Besitzer des Hauses geworden, für eine mögliche Nutzung hatte man verschiedene Ideen. Schließlich setzte sich der Wunsch des Sportanglervereins durch, hier ein Vereinsheim entstehen zu lassen.

2003 von der Stadt gepachtet

2003 hat die Stadt das Gebäude den Anglern zur Pacht gegeben, die gleichzeitig versicherten, dieses soweit sie dazu in der Lage sind, zu renovieren. Die Stadt sagte zu, die Materialkosten zu übernehmen und für die Strom-, Trinkwasserversorgung und Abwasserleitung zu sorgen. Die früheren Bewohner des Schleusenhauses hatten ihr Trinkwasser aus einem Brunnen, der durch die Grundwassersenkung beim Bau des neuen Kanals versiegte.

Nachdem die Vereinbarungen standen, haben die Petrijünger Arbeitsgeist gezeigt. Dabei mussten sie behutsam vorgehen, um historisches Interieur zu erhalten. So war auf den Erhalt der gewölbten Decken zu achten. Auch die alten Fenster, Türen und Böden wurden erhalten. Sogar ein alter Futterbarren im ehemaligen Kuhstall, der sich im Haus befand, wurde belassen. Den Stall funktionierte man in einen Sanitärraum um.

Gut, dass mehrere Mitglieder Handwerker waren, so konnte sich diese fachmännisch einbringen. Bis das Haus fertig war, leisteten die Fischer 2300 Stunden, so dass es im Rahmen des Schleusenfestes 2005 vom damaligen Stadtpfarrer Jürgen Poppe und Pfarrer Christian Schulz als Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde eingeweiht werden konnte. Auch wenn das Gebäude von außen gesehen nicht gerade groß wirkt, ist es innen recht geräumig. So sind darin ein Gruppen-, Jugend- und Nebenraum sowie eine kleine Küche und sanitäre Anlagen entstanden. Zudem bestehen im Keller und Dachboden Möglichkeiten etwas zu lagern.

Die Entscheidung seitens der Stadt den Sportanglern das Haus zu überlassen erwies sich bisher als richtig. Anglerchef Lothar Steimann und sein Team haben es im Griff. Sie achten darauf und sie bringen sich dafür ein, als wäre es ihr Eigentum.

Allein dies ist ein Grund, hier alljährlich ein Schleusenfest abzuhalten, damit die Bevölkerung Gelegenheit hat, sich vom Zustand des fast 180 Jahre alten Hauses und vor allem auch von dessen sinnvoller Verwendung immer wieder zu überzeugen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht