mz_logo

Gemeinden
Freitag, 24. März 2017 13° 3

Kirche

Das Münster hat einen neuen Organisten

Stephan Wenzel bekleidet die neue Stelle eines hauptamtlichen Organisten. Der 34-Jährige hat auch Theologie studiert.
von Gerhard Hahn

Stephan Wenzel machte sich mit seinem Arbeitsplatz vertraut. Foto: Hahn

Neumarkt.Im Münster St. Johannes ist nun seit dem 1. Mai ein hauptamtlicher Organist und Kirchenmusiker tätig. Stephan Wenzel hat diese Stelle übernommen, die die Kirchenverwaltung im Bistum Eichstätt neu geschaffen und mit entsprechenden Mitteln ausgestattet hat. Auch wenn er noch ganz neu in seinem Amt ist, so ist Wenzel doch schon mit der Neumarkter Orgel vertraut. „Ein wirklich gutes Instrument“, nennt er sein neues Arbeitsgerät, an dem er am Sonntagnachmittag probeweise spielte und im wahrsten Sinne des Wortes alle Register zog.

Seine Heimat liegt in Hessen

Wenzel stammt als gebürtiger Hesse aus Seligenstadt und ist gerade einmal 50 Meter entfernt von der Bayerischen Grenze daheim. Seinen Hochschulabschluss zum Kirchenmusiker legte der neue Organist von St. Johannes an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main ab.

Seit 2011 lebte der 34-jährige Wenzel in Salzburg, wo er ein Theologiestudium absolviert hat. Auch wenn das sehr geradlinig klingt – sein Weg zum katholischen Kirchenmusiker ist in Wahrheit ziemlich ungerade verlaufen. Mit knapp 13 Jahren hatten sich Wenzels zunächst evangelische Eltern dem katholischen Glauben zugewandt und waren konvertiert. Bald darauf fragte ein Klavierlehrer den jugendlichen Wenzel, ob er denn nicht in der örtlichen Kirche Orgel spielen wolle. Wenzel sagte zu – und blieb dem Instrument so sehr treu, dass er es sogar zu seinem Beruf machte.

In Gesang und Theologie geschult

Schließlich reifte in Wenzel immer weiter der Entschluss, bis zum A-Diplom als Kirchenmusiker zu studieren. Wie er selbst sagt, sei er im Verlauf seiner Laufbahn immer wieder auf sehr gute Lehrer getroffen. Sie hätten ihren Teil dazu beigetragen, dass in ihm schließlich der Entschluss reifte, hauptberuflich Organist in einer Kirchengemeinde zu werden. Auch Wenzels Stimme ist geschult: Er ist auch in Gesang ausgebildet.

Doch neben dem neuen Organisten werden im Münster St. Johannes auch die bewährten Kräfte weiter für die Kirchenmusik tätig sein. So bleibt Peter Bruckschlögl Leiter des Kirchenchors, zahlreiche Ehrenamtliche können aushelfen.

Mehr Nachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht