mz_logo

Region Nürnberg
Freitag, 19. Januar 2018 5

Polizei

Böller explodierte: Daumen abgerissen

Fünf Jugendliche haben in Nürnberg einen Feuerwerkskörper entdeckt – und angezündet. Zwei wurden dadurch schwer verletzt.

Nach der Silvesternacht haben Jugendliche Feuerwerkskörper gefunden – und angezündet. Themenfoto: Sophia Kembowski/dpa

Nürnberg.Tragisch endete am Dienstagnachmittag für fünf Jugendliche aus Nürnberg der Umgang mit einem vermeintlich funktionsunfähigen Feuerwerkskörper. Der Böller explodierte und verletzte die Jugendlichen schwer.

Drei Jungen und zwei Mädchen zwischen zwölf und 14 Jahren hatten im Bereich der Wodanstraße/Allersberger Straße den nicht explodierten Feuerwerkskörper entdeckt, der noch eine Zündschnur hatte. Nach den bisherigen Ermittlungen sollen zwei Jungs den Böller zur Explosion gebracht haben. Mit dramatischen Folgen: Zwei Jungen erlitten schwerste Gesichts- und Handverletzungen, einem Jungen riss es den Daumen fast komplett von der Hand, die anderen Jugendlichen erlitten nach Polizeiangaben ebenfalls offene Wunden sowie Knalltraumata.

Sofort verständigten Zeugen den Rettungsdienst. Ein Notarzt übernahm wenige Minuten später die Erstversorgung der Schwerverletzten und veranlasste die umgehende Einweisung in Krankenhäuser. Nach Auskunft der Ärzte müssen zwei schwerstverletzte Jungen stationär aufgenommen werden. Die Kriminalpolizei Nürnberg ermittelt. Ob es sich bei dem Feuerwerkskörper um einen ordnungsgemäß zugelassenen pyrotechnischen Gegenstand gehandelt hat, sei derzeit noch unklar, denn es wurden nur noch geringe Reste gefunden.

Weitere Nachrichten aus Nürnberg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht