mz_logo

Landkreis
Dienstag, 16. Januar 2018 6

Neujahrsempfang

Am Jahrbuch 2015 dürfen alle mittexten

Hemau kann mit einem guten Gefühl in die Zukunft gehen, stellte Bürgermeister Hans Pollinger beim Neujahrsempfang fest.
Von Dietmar Krenz, MZ

  • Die launige Ansprache von Hemaus Bürgermeister Hans Pollinger war der Höhepunkt des Neujahrsempfangs in der Tangrintelhalle. Fotos: Dietmar Krenz
  • Ein Prosit auf ein gutes neues Jahr 2015
  • Der „Extrachor“ mit Claudia Zellner (links) begeisterte das Publikum.
  • Stadtpfarrer Thomas Gleißner (links) und Pfarrer Max Lehnert (rechts) beim Segen
  • Bürgermeister Hans Pollinger verglich das neue Jahr mit einem unbeschriebenen Kalender.
  • Premiere für Herbert Tischhöfer: Der 2. Bürgermeister nahm die Begrüßung und Verabschiedung beim Empfang vor.
  • Viel Händeschütteln war beim Neujahrsempfang in Hemau angesagt.

Hemau.Zu Beginn eines neuen Jahres ist die rechte Zeit zum Händeschütteln und Bilanzziehen gekommen. Der Neujahrsempfang am Donnerstagabend stellt dabei traditionell den Höhepunkt zum Jahresanfang am Tangrintel dar. Die drei Hemauer Bürgermeister wünschten rund 500 geladenen Gästen ein „gutes Neues“. Besonders stolz ist Bürgermeister Hans Pollinger darauf, fast alle namentlich begrüßen zu können. Diese persönliche Ansprache hat natürlich ihren Preis – rund eineinhalb Stunden lang dauerte das Händeschütteln.

Als alle Gäste in der festlich geschmückten Tangrintelhalle schließlich Platz genommen hatten und der „Extrachor“ das erste Stück sang, freute sich der 2. Bürgermeister Herbert Tischhöfer bei der Begrüßung über zahlreiche Vertreter aus den Vereinen, der Wirtschaft, Politik, Schule und Kirche. Erstmals mit dabei war auch die neue Landrätin Tanja Schweiger.

Mit der Strophe eines Kalenderlieds stimmte Pollinger auf seine Neujahrsansprache ein. „Wir wollen uns bemühen, dass alles im Jahr 2015 gut gelingt.“ Er verglich das neue Jahr mit einem Kalender, der unbenutzt noch viel Platz für Herausforderungen und Möglichkeiten biete. „Jeden Tag können wir ihn alle mit Inhalten füllen.“

„Man sagt mir, du musst endlich mit der Zeit gehen. Die Bürger wollen doch wissen, was du gerade tust. Facebook, Twitter und WhatsApp – verankert in sozialen Netzen verschafft schnell Aktualität und Freunde“, sagte Pollinger. Die modernen Kommunikationstechniken sollten uns zu Nutzen sein – aber nicht zum Ausnutzen“, merkte er kritisch an und machte auf der Bühne ein Selfie.

Papst Franziskus bezeichnete er als größte Persönlichkeit dieser Zeit. „Einer, der uns immer wieder aufhorchen lässt mit seinem Vverhalten, seinen unverblümten Aussagen, seiner Hartnäckigkeit und Charakterstärke.“ Jede Zeit brauche echte Idole und Vordenker, Menschen mit Offenheit, Ehrlichkeit, Herzlichkeit, klaren Worten und selbst praktizierten Lebensverhalten.

Ebenso sei es an der Zeit, den eigenen kulturellen Fundus wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken. Pollinger spielte dabei unter anderem auf das im Jahr 1976 von Siegfried und Inge Hirt-reiter getextete und arrangierte „Hemauer Lied“ an, dass der „Extrachor“ im Anschluss an seine launige Neujahrsrede zum besten gab.

Auch das Thema Integration ließ der Hemauer Bürgermeister in seiner Ansprache nicht außen vor. Hemau sei in der Vergangenheit ein Positivbeispiel gewesen. „Wir haben eine Vorreiterrolle im besonderen Maße mit der Übergangswohnanlage eingenommen. Dabei war stetiges Bemühen, Integrationsbelastung für beide Seiten zu erleichtern, erforderlich. Werben für Verständnis und Toleranz war und ist nicht nur in Hemau in diesen Zeiten notwendiger denn je“, so Pollinger. Die Jahrhundertbaustelle Stadtplatzneugestaltung stelle nach wie vor eine Herausforderung der besonderen Art dar. „Wir erfahren jetzt schon viel Bewunderung und Anerkennung sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gemeinde“, freute sich der Bürgermeister. „Für mich persönlich ist dies der größte Lohn für unsere vielfältigen Anstrengungen. Selbst Großbaustellen können Anerkennungskultur und Zusammengehörigkeitsgefühl fördern“, sagte Hans Pollinger.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht