mz_logo

Landkreis
Montag, 18. Dezember 2017 5

Advent

Christkindl Lilly eröffnet Budenzauber

Am 9. und 10. Dezember steht in Brennberg weihnachtliches Treiben an. Mit dem Erlös wird „Team Bananenflanke“ unterstützt.
Von Resi Beiderbeck, MZ

Am 9. und 10. Dezember ist Budenzauber im Hirschberger-Hof. Foto: lbi

Brennberg.Wenn am 9. Dezember um 17 Uhr der 16. Brennberger Christkindlmarkt offiziell eröffnet wird, kommt Lilly Beiderbeck eine wichtige Aufgabe zu: Die achtjährige Schülerin der 3. Klasse wird als Christkindl auftreten, den Prolog sprechen, den Budenzauber eröffnen und einen Tag später die Gewinner der Weihnachtsverlosung ziehen.

Die Pfarrei übernimmt beim 16. Brennberger Christkindlmarkt den Christbaumverkauf. Foto: lbi

Ein starker Besuchermagnet beim Brennberger Christkindlmarkt ist in jedem Jahr der Christbaumverkauf. Den Handel mit Nordmanntannen direkt beim Marktgeschehen im Carport der Metzgerei Hirschberger organisiert heuer der Pfarrgemeinderat, der damit Geld für die Kirchendachrenovierung erwirtschaften möchte. Weil die ersten Kunden immer schon während der Aufbauphase kamen, um sich ihren Christbaum zu sichern, beginnt der offizielle Verkauf am Samstag, 9. Dezember, bereits vormittags um 10 Uhr. Am Sonntag startet der Verkauf um 11 Uhr.

Christkindl ist auch Glücksfee

Lilly Beiderbeck ist das Brennberger Christkindl 2017. Foto: lbi

Sehr beliebt bei den Gästen des Brennberger Christkindlmarktes ist die Weihnachtsverlosung. Zu gewinnen gibt es unter anderem 300 Euro Weihnachtsgeld in bar, eine elektrische Schneefräse und eine Burgmiete. Lose zum Preis von 1 Euro werden an beiden Tagen an allen Buden und Ständen verkauft. Bewährt hat sich die Regelung, bei der Ziehung der Gewinner am Sonntag um 18 Uhr nur die anwesenden Preisträger zu berücksichtigen. Ist der Besitzer einer gezogenen Nummer nicht da, wird erneut gelost.

Mit dem Erlös des Christkindlmarktes wird jedes Jahr eine gute Sache unterstützt. Heuer haben sich die Marktbeschicker für das „Team Bananenflanke“ entschieden. Es handelt sich dabei um ein innovatives Fußballprojekt speziell für behinderte und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Erlebnispädagogische Einflüsse sollen Emotionen wecken und dazu beitragen, Persönlichkeit und soziale Kompetenz zu entwickeln. Da im Leben der Jugendlichen nicht alles „gerade“ läuft, sondern eher krumm wie eine Banane, hat man die Pflanze zum Maskottchen gewählt. Das von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold prämierte und in Regensburg entstandene Projekt hat sich mittlerweile auf ganz Deutschland ausgeweitet.

Angebot und Mitwirkende

  • Kulinarisches:

    Es gibt unter anderem Gulasch im Brot, Schupfnudeln, Käsespätzle, Meterbratwurst, Gyros, Waffeln, Schokofrüchte, Glühwein, Jägertee, Feuerzangenbowle, Honigmet, Punsch, frisch gezapftes Weißbier, Erdäpfelsuppe, Rosswürstl und Fischspezialitäten.

  • Angebot:

    Angeboten werden außerdem weihnachtliche Hand- und Näharbeiten, Töpferwaren, Drechselarbeiten, Schmuck, Imkereiprodukte, Adventsgestecke mit Kerzen, Christbäume, eine Bastelwerkstatt für Kinder und mehrere musikalische Auftritte.

  • Mitwirkende Vereine:

    Burschenverein mit Mädchengruppe, FFW Frankenberg, OGV Brennberg, Trachtenverein „Burglinden“, Fischereiverein Brennberg, SSV-Fußballer, Stopselclub und Klosterschützen Frauenzell, Schulförderverein, Burgschützen Brennberg

  • Weitere Mitwirkende:

    Imkereibedarf Josef Traidl, Drechsler Herbert Thelen, Uschi Ederer, Rosemarie Raith, GH Holzofenkuchl, Metzgerei Hirschberger, Pfarrgemeinde, Berit Proctor, Monika Wenk und Team, Conny Beier, Christian Lehner (lbi)

Der Markt öffnet am 9. Dezember um 16 Uhr und am 10. Dezember um 11 Uhr. Die Musikanten der Brennberger „Florianikapelle“ lassen am Samstag um 17 Uhr beim Standkonzert weihnachtliche Weisen hören.

Märchenwanderung für die Kleinen

Um 17.15 Uhr ist für Kinder ab vier Jahren Gelegenheit zur Teilnahme an einer Märchenwanderung mit Berit Proctor. Ab 20.15 Uhr erfreut die „Höllbach-Blosn“ im Hirschberger-Hof mit weihnachtlichen Weisen.

Der Schülerchor der Pfarrei singt am Sonntagmittag zusammen mit dem Gemeinderat. Dieser „Mehr-Generationen-Chor“ wechselt sich mit den Jagdhornbläsern Donautal-Pfatter ab. Um 14.30 Uhr öffnet Monika Wenk eine Bastelwerkstatt für Kinder. Der Nikolaus und das Christkindl überraschen die Marktbesucher um 17 Uhr mit ihren Gaben. Außerdem sorgen am Sonntag Weihnachts-Alpakas für „tierische Überraschungen“.

Weitere Geschichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht