mz_logo

Landkreis
Sonntag, 17. Dezember 2017 10

Tierreich

Der Storch in Bayern

Der Bund für Vogelschutz informiert über die Situation in der Region.

Der majestätische Vogel Foto: Peuser

Regenstauf.Seit Beginn des 20. Jahrhunderts sind die Bestände des Weißstorchs in Bayern stark zurückgegangen. Ende der 80er-Jahre war das Aussterben der Art befürchtet worden. Doch dann kam eine Trendwende und die Bestände stiegen kontinuierlich an. In diesem Sommer hat sich eine Rekordzahl von 470 bis 480 Storchenpaaren in Bayern aufgehalten.

Am kommenden Mittwoch lädt der Landesbund für Vogelschutz ab 19 Uhr zu einem kostenlosen Vortrag über den imposanten Schreitvogel in die Umweltstation Regenstauf (Masurenweg 19) ein. Sigrid Peuser, Diplombiologin und Mitarbeiterin der LBV-Umweltstation informiert über die Lebensweise und den Lebensraum des Weißstorchs und geht auf die überraschenden Bestandsveränderungen in Bayern ein.

Interessierte bekommen Antworten auf die Fragen: Wie lebt der Vogel und wie kann man ihn dauerhaft schützen? Welche anderen Tierarten profitieren von der Erhaltung des Weißstorchlebensraumes? Aber auch die Gefahren für den Vogel und seinen Lebensraum sind ein Thema. Hier wird beim Vortrag ganz genau auf die lokale Situation in Regenstauf und Umgebung eingegangen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht