mz_logo

Landkreis
Montag, 18. Dezember 2017 1

Vergangenheit

Deuerlings vergangene Technik

Manfred Nett versetzt die Gäste zurück in die 50er- und 60er-Jahre.

Manfred Nett erklärt alles über seine Ausstellungsstücke. Foto: Kox

Deuerling.Im Reithnerhaus in Deuerling wird die Erinnerung an frühere Zeiten gepflegt und den älteren Mitbürgern zur Erinnerung vermittelt. Den Jüngeren aber zeigt man gerne, was früher möglich war und wie sich das Leben seitdem verändert hat. Damit bleibt die Geschichte lebendig und zeigt mit Dingen, die man anfassen kann, „handgreiflich“ und eindrucksvoll die Entwicklung der Jahrzehnte.

Unter diesem Motto hatte Manfred Nett seine Ausstellung „Wirtschaftswunderzeit“ zusammengestellt. Mit einer Auswahl an technologischen Besonderheiten und Kuriositäten aus den 50er- und 60er-Jahren seiner umfangreichen Sammlung hat er Objekte präsentiert und damit Interessenten aus einem weiten Umkreis angelockt.

Radios, Tonbandgeräte und Plattenspieler führt Nett den Besuchern vor und hat dazu auch die passenden Platten und Bänder zur Verfügung. Mit viel Insiderwissen beantwortet er die Fragen zu Diktiergeräten, Rechenmaschinen aus der Nachkriegszeit und weitgehend vergessenem Schmalfilmzubehör. Eine Tütenlampe und bekannte Zeitschriften aus längst vergangener Zeit wie „Bild“, „Neue Revue“ und „Bravo“ liegen auf einem Nierentisch.

Alles trägt dazu bei, den älteren Betrachter der Ausstellung erinnernd in die Vergangenheit zurückzuführen und dem jüngeren ein Bild von den technischen Möglichkeiten der damaligen Zeit zu vermitteln. Mit dem Besuch der Schau waren die „Freunde des alten Hauses“ zufrieden, auch wenn die Mehrzahl der Interessierten keine Deuerlinger waren. (lox)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht