mz_logo

Landkreis
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Handarbeit

Die kreativen Künstler der Stadt Hemau

Aussteller aus der Umgebung zeigten den Besuchern ihre handgemachten Kunstwerke. Der Kreativmarkt war schon früh gut gefüllt.
Von Beate Popp, MZ

Der Markt zog viele Besucher an. Nciht nur weihnachtliche Kunstwerke waren ausgestellt.

Hemau.Im stilvollen Ambiente des historischen Zehentstadels fand am vergangenen Wochenende die Kreativausstellung mit regionalen Künstlern statt. Kunstvolles, Dekoratives, Modisches und Kulinarisches wurde den Besuchern geboten.

Zwölf Hobbykünstler und Kunsthandwerker aus der Tangrintelstadt sowie aus Beratzhausen, Altenlohe, Laufenthal, Kollersried, Waldetzenberg und Tiefenhüll präsentierten beim Kreativmarkt ihre Werke und ihre liebevoll gestalteten Arbeiten. Der Besucherstrom zeigte trotz starken Regens, wie groß das Interesse der Besucher war.

Schon am Vormittag viel los

Dicht gedrängt tummeln sich die Besucher im Zehentstadel, der sich schon am Vormittag mit Leben füllte. Das Angebot der Hobbyfreunde war sehr breit gestreut: künstlerische Arbeiten von Gartensteckern und Näharbeiten verschiedenster Art, Socken und Fröbelsterne bis zur Objektkunst, handwerkliche Arbeiten von Betondekoration bis zur Holzdrechslerei sowie Textilarbeiten, Taschen, Kraftsteine, kreative Dekorationen und Holzschmuck.

Von modern frech bis zu alten Handwerkskünsten wurden niveauvolle Accessoires aus allen Handwerksbereichen ausgestellt. Auch künstlerische Weihnachtskrippen gab es zu bestaunen und zu kaufen. Obwohl der Markt in die Vorweihnachtszeit gefallen ist, war es kein reiner Weihnachtsmarkt mit Gestecken und weihnachtlichen Dekorationen, sondern vielfältig und abwechslungsreich.

Nicht nur Weihnachtsdeko war am Markt zu finden. Die Aussteller zeigten verschiedenste Arbeiten. Fotos: Popp

Mit tollen Bastelangeboten wurde dieses Event zum Erlebnis für die ganze Familie. „Alles war gut strukturiert und man konnte sich schon ein bisserl auf die Weihnacht einstimmen“, meinte eine Besucherin aus Painten. Auch handgeschnitzte Figuren und einfallsreiche Buchgestaltungen gab es zu bestaunen. Jeder Aussteller hatte sich auf ein anderes Kunsthandwerk spezialisiert, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war.

Die Palette an handwerklichen Künsten reichte von Näharbeiten von Alexandra Ferstl, Socken und Fröbelsternen von Birgit Wagner bis zu Honigprodukten von Heidi Ziegaus. Deko mit Solnhofer Platten stellte Uta Birnthaler vor. Weihnachtskrippen und Holzfiguren zeigte Franz Kellner. Filzarbeiten von Elke Spangler, Gartenstecker und Dinkelkissen von Claudia Schießl, Holzschmuck und Stahlblechfiguren präsentierte Elfriede Pollinger. Schmuck mit Kraftsteinen stellte Sandra Plog aus Beratzhausen vor. Franz Kellner zeigte seine Krippen, Bettina Lintl stellte Betondeko aus.

Eigene Herstellung ist Pflicht

Alle angebotenen Arbeiten wurden von den Ausstellern selbst hergestellt. Neben Kunsthandwerklichem zeigte der Holzkünstler Franz Knerr mit seinen Arbeiten, wie man „Bäume wieder weiterleben“ lassen kann. Verschiedene Leckereien vom Café Musica rundeten die Veranstaltung ab. Bei angenehmer Atmosphäre bummelten die Besucher durch den Markt und bestaunten und erwarben handwerkliche Schmuckstücke. Die bereitgestellten Stehtische und Stühle luden zum Verweilen ein und so kamen viele nette Gespräche zustande. Es war eine Ausstellung, auf die man sich auch im kommenden Jahr wieder freuen kann.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht