mz_logo

Landkreis
Mittwoch, 17. Januar 2018 7

Natur

Die Stadt freut sich auf den „Haid-Park“

Im Frühjahr soll die Anlage in Neutraubling eröffnet werden. Einen Namen hat sie nicht. Der Bürgermeister wüsste aber einen…
Von Michael Jaumann

Kaum zu glauben, was ein paar Meter Höhenunterschied ausmachen. Spätestens, wenn die Bäume austreiben, wird der Besucher wegen der unterschiedlichen Niveaus im Park von der umgebenden Stadt kaum mehr etwas merken. Fotos: Jaumann

Neutraubling.Die Neutraublinger können es nicht mehr erwarten. Immer wieder lüpfen Neugierige die schweren Baustellengitter. Dann schlüpfen sie verstohlen ins Gelände des künftigen Stadtparks und werfen einen Blick auf die rund fünf Hektar, die im ersten Bauabschnitt in eine „Wildnis in der Stadt“ und Erholungsflächen verwandelt werden. Neben schmutzigen Füßen holen sie sich die Erkenntnis, dass der Stadtpark wohl eine feine Sache wird.

Von außen lässt sich kaum ein Bild vom Stadtpark machen. Die Planung der Regensburger „FreiRaumArchitekten“ baut nämlich auf eine Geländemodellierung, die wechselnde Blickwinkel und unterschiedliche Vegetationszonen schafft und den Park nach außen abschottet. Die vielen Hänge sorgen zudem für noch mehr Grün, als die Grundfläche vermuten lässt, betont Bürgermeister Heinz Kiechle bei einem Rundgang auf der Baustelle.

Kiefern als Hingucker

Dort sind die Pflanzarbeiten weitgehend erledigt. Die an zwei Stellen als kleine Wäldchen gesetzten Kiefern sorgen selbst im beginnenden Winter für optische Anziehungspunkte.

Ein 360-Grad-Foto vom Stadtpark Neutraubling sehen Sie hier. Klicken Sie einfach in das Bild und nutzen Sie dann ihre Maus (oder ihren Finger, wenn Sie ein mobiles Endgerät nutzen), um sich im Bild zu bewegen:

Der neue Stadtpark von Neutraubling - Spherical Image - RICOH THETA

Wer in die gemulchten Seitenwege abbiegt, ist von Hunderten Waldgehölzen umgeben. Pionierbäume wie Pappeln, Hasel und Birken sind unter die Eichen und Hainbuchen gemischt und sollen entfernt werden, sobald die langsamer wachsenden Bäume herangewachsen sind. Unter den Tausenden von Stauden, Gräsern und Sträuchern, die bereits in der Erde sind, hat im Spätherbst sogar die eine oder andere Pflanze für einen blühenden Farbtupfer gesorgt. Der Eingangsbereich an der Haidauer Straße sowie die Umrandung der Pflanzflächen aus Corten-Stahl sind bereits fertig. Bis zum Frühjahrsbeginn soll der Stahl eine gleichmäßige Patina aus leuchtendem Edelrost erreicht haben, erklärt Landschaftsarchitekt Rupert Wirzmüller.

An den Gebäuden – eines im Zentrum des ersten Bauabschnitts mit Ausschankfläche und das andere an der Nordostecke für die Gärtner und die WCs wird bis Jahresende gebaut. Derzeit bringen Arbeiter die Verkleidung aus Stahl an. Auch die Wellenbank aus Robinienholz wird derzeit montiert. Der Innenausbau der Gebäude soll in den Monaten Februar bis Mai erfolgen. Wichtig ist, dass die Sanitäranlagen zur Eröffnung im Mai fertig sind.

Mehr als die Hälfte verwirklicht

Bisher ist mehr als die Hälfte des Stadtparks verwirklicht. Etwa eineinhalb Hektar umfasst der zweite Bauabschnitt im Süden des Geländes. Dazwischen liegen weitere eineinhalb Hektar Fläche, die die Stadt trotz allen Bemühens bisher nicht erwerben konnte. „Der zweite Bauabschnitt beginnt im März. Egal, ob wir das Mittelstück kriegen“, legt sich Bürgermeister Kiechle fest. Das Konzept könne auch ohne das Mittelstück funktionieren, versichert Planer Wirzmüller.

„Der zweite Bauabschnitt beginnt im März. Egal, ob wir das Mittelstück kriegen.“ Bürgermeister Heinz Kiechle

Kiechle ist stolz auf den Park. „Wenn jemand in zehn, 15 Jahren durchgeht, wird er sagen: War das eine tolle Idee“, lobt er. Bisher fehlt dem Park an der Haidauer Straße noch ein Name. „Stadtpark“ findet der Bürgermeister langweilig. Er hätte schon einen Favoriten: „Haid-Park“ sei als Anlehnung an den Hyde-Park witzig und greife den Namen des alten Adelsgeschlechts der Haidauer auf, das Jahrhunderte vor der Gründung der Stadt über die Gegend herrschte.

Der Stadtpark in Neutraubling

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht