mz_logo

Landkreis
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Unterhaltung

Eine märchenhafte Show zum Verlieben!

Das Schaulaufen der Hainsackerer Rollkunstläufer begeisterte das Publikum. Große und kleine Sportler zeigten ihre Kunst.
Von Angelika Lukesch

Die kleinen Herzen flitzten über die Tanzfläche. Alle Fotos: Angelika Lukesch

Hainsacker.Wieder einmal hat Heike Kestl den Vogel abgeschossen. Mit der Rollkunstlauf-Show „Herzblatt – eine Schau zum Verlieben!“ riss die Organisatorin und Ideengeberin, die neben anderen treuen Rollkunstlauf-Anhängern von ihren Töchtern Julia und Theresa sowie ihrem Sohn Felix unterstützt wird, ihr Publikum in drei grandiosen Vorstellungen vom Hocker.

90 Rollkunstläufer im Alter von 3 bis 27 Jahren liefen in unterschiedlichsten Rollen auf und charakterisierten ihre Figuren mit dem Tanz auf Rollschuhen.

„Diese Show ist sehr einfallsreich und mal was ganz anderes als bisher. Aber wir sind gewöhnt, dass sich Heike Kestl immer was Neues einfallen lässt und die Leute unterhält.“

Hans Todt, Altbürgermeister von Lappersdorf

Wie bei der einstigen Erfolgsshow „Herzblatt“ mit Rudi Carrell und anderen, wurde ein Kandidat vorgestellt, der sich aus drei Bewerbern sein Herzblatt aussuchen konnte. Die Kandidaten und die Bewerber zeigten dann beim Rollkunstlauf zur Musik ihre Charaktereigenschaften und natürlich ihr Können. Der Fantasie von Heike Kestl waren bei diesem Sujet keine Grenzen gesetzt. Da suchte zum Beispiel Daisy Duck aus Entenhausen ihr Herzblatt. Sie konnte auswählen zwischen Goofy, Donald Duck und Track (der dann mit seinen Brüdern Tick und Trick auftrat). Natürlich wählte Daisy ihren langjährigen treuen Freund Donald aus und traf sich mit ihrem Herzblatt auf der Liebestreppe unterm Rosenbogen.

Märchenhafte Rollschuh-Show

Zu sehen waren im Laufe von elf höchst unterhaltsamen und abwechslungsreichen Runden ein Lookalike von Andreas Gabalier und Andrea Berg. Ein leibhaftiger Scheich mit zwei zum Schreien komischen Dromedaren zeigte seine Tanzkünste. Ken suchte sich sein Barbie Girl und auch „A Mann für Amore“ war dabei.

Wie Heike Kestl all die verschiedenen Altersstufen und Leistungslevel in dieser Show unterbrachte und zwar alle ihren Fähigkeiten gemäß, ist nicht genug zu bewundern. Sogar die Allerkleinsten zwischen drei und fünf Jahren, herzallerliebst angezogen, wagten sich aufs Parkett und brillierten mit ihrem konzentrierten Einsatz. Die Kostüme waren wie jedes Mal jedes Jahr ein Augenschmaus.

Eine Schau war auch der kleine Corbinian Bayer, der Michael Jackson darstellte und sogar den Moonwalk auf Rollschuhen beherrschte. Neben all den bewunderungswürdigen Leistungen, die die Rollkunstläufer der SpVgg Hainsacker in der Mehrzweckhalle demonstrierten, brillierten auch der sechsfache Rollkunstlaufweltmeister Markus Lell und Jugendeuropameister Adrian Zoller mit meisterhafter Performance.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht