mz_logo

Landkreis
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Neutraubling/Waldmünchen

Kreisjugendring Regensburg erlebte Rekordnachfrage bei Volkstanzkurs

Seit den 50er Jahren sehr beliebt ist der Volkstanzkurs des Kreisjugendrings.

Die Teilnehmer des Volkstanzkurses hatten viel Spaß. Foto: KJR/Blüml

Neutraubling.Unter der Regie von Stefan Kerscher vom Trachtenverein Burglinden Brennberg lernten fast 60 Jugendleiterinnen und Jugendleiter bayerische und internationale Volkstänze. Tanzreferent war Johann Ederer von den Oberpfälzer Volksmusikfreunden. Mit Unterstützung von Eva Schreier gab es zusätzlich zu den bayerischen Volkstänzen Ausführungen in Boogie Woogie. Das erlernte Kulturgut wird unter anderem bei internationalen Jugendbegegnungen zum Zwecke der Völkerverständigung eingesetzt. Besonders beliebt waren in diesem Jahr Standardfigurentänze wie Wechselboarischer, Botzner Walzer und Zwiefacher.

Für Heiterkeit sorgte ein Bericht über einen Gerichtsbeschluss von 1780: „Sie hatten sich erfrecht, in der hiesigen Wirtstafern am 12. November 1780 unanständig und ärgerlich zu tanzen und die Füße mit den der Weibsbilder ihriger durcheinanderzuschlingen“. Der nächste Volkstanzkurs des Kreisjugendrings findet vom 27. bis 28. Oktober 2018 in Waldmünchen statt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht