mz_logo

Landkreis
Dienstag, 23. Januar 2018 5

Aufhausen

„Mission weiße Weihnacht“ in der Schule Aufhausen

Ein buntes Programm mit beeindruckenden Beiträgen prägte das Weihnachtsfest in der
Von Alfons Beil, Mz

Eine Szene aus dem Weihnachtsfest an der Schule in Aufhausen Foto: lwy

Aufhausen.randvoll besetzten Turnhalle der Grundschule Aufhausen-Pfakofen. „Es ist an der Zeit Danke zu sagen für all das, was wir auf den Weg gebracht haben“, sagte Schulleiterin Claudia Wiest eingangs. Hausmeisterin Ulrike Eckl hatte die Schule in eine Weihnachtswelt verwandelt, überall in der Turnhalle waren Fichtenbäume mit Sternen verziert vorzufinden, Lebkuchen hingen von den Klettergerüsten.

„So dunkel ist die Winternacht, drum hab ich noch ein Licht gemacht“, lautete eine Zeile des Spiels „Es ist Advent“ der Klassen 2a und 4a. Verschiedene Versionen, wie die Weihnachtsgeschichte gewesen sein könnte, und eine Vielzahl von Singspielen und Liedern präsentierten die Kinder. Sensationell war das Spiel „Mission weiße Weihnacht“ als es im Sekretariat vom Christkind stressig wurde. Die für Schnee zuständigen Wolken hatten Einwände von plötzlicher Höhenangst, über Hass auf Schnee bis zu Graus vor Kälte. Für den Kommandanten der Wolken wurde die weiße Weihnacht deshalb fast „eine Mission impossible“. Anschließend war viel geboten im Schulhaus. In der Markthalle der Sinne in der Aula gab es neben selbst gebastelten Weihnachtskarten auch Engel, Tombola, Bücher und allerhand anderes Gebasteltes. (lwy)

Advent

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht