mz_logo

Landkreis
Dienstag, 16. Januar 2018 6

Advent

Weihnachtsmarkt verbindet die Bürger

Den Christkindlmarkt in Bach gab es schon zum achten Mal. Die Vereine organisierten die Veranstaltung.
Von Peter Luft

Dank der Vereine war der Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg. Foto: Luft

Bach.Der achte Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Bach wurde von sieben Vereinen im Hauptort organisiert. Denn als Standort für den Markt wechselt sich Bach jährlich mit der Demling ab.

Die Feuerwehr war der Hauptakteur

Hauptorganisator war diesmal die Feuerwehr Bach mit ihren beiden aktiven Vorsitzenden Christian Scheidacker und Josef Koller. Dort, wo der Nachwuchs im Feuerwehrhandwerk ausgebildet und die Leistungsprüfungen abgenommen werden, stand jetzt die weihnachtlich leicht eingezuckerte Budenstadt neben dem Perlbach.

Dort wo sonst Kommandos und Befehle ausgesprochen werden, war passende Adventmusik zu hören. „Diese Veranstaltung ist gelebte Dorfgemeinschaft. Die Jugend macht auch mit. Ich danke den Vereinen für ihre Ideen, ihre Arbeit und ihren Gemeinschaftsgeist“, eröffnete Josef Peutler den Budenzauber.

Kinder bastelten Plakate

Der Bürgermeister dankte auch Sepp Koller sowie den Familien Eidenschink und Winkler für das Ausschmücken des Festplatzes. „Zur Werbung für den Christkindlmarkt haben die Kinder vom Kindergarten Plakate gemalt, die am letzten Kurstag in diesem prämiert werden“, sagte Peutler. Er kündigte auch den Besuch des Nikolaus an.

Der Krippenbauer

  • Maximilian Scheck:

    „Jetzt ist es soweit, ich muas ma für Weihnachten noch selber mei Hauskrippe basteln. Ich bin nämlich seit dem Artikel in der Mittelbayerischen ausverkauft. Es soll eine mexikanische Krippe werden.“

  • Die Krippen:

    Er bastelt alle Arten von Krippen. Ob bayerisch, orientalisch oder mexikanisch, bei ihm gibt es auch Krippenzubehör wie holzgeschnitzte Figuren. Scheck-Krippen gibt es auch auf Christkindlmärkten zu sehen.

  • Ausstellung:

    Der Künstlerladen ist immer von Donnerstag bis Samstag geöffnet. Wer selbst eine Krippe bauen oder eine fertige bei ihm erwerben möchte, kann sich telefonisch unter (0 94 82) 24 35 melden. (llu)

„Ois wos do seng und ich vokaaf, stell ich selber her“, zeigt Gerlinde Lehner ihre beschrifteten Marmeladengläser, Likörfläschchen und gebastelte Dirndltaschen her. „Heisser Weisser Bayer“ und Tresterbrand von Karl Dietl aus Tiefenthal schenken Kellermeister Otto Reichinger und Chronist Thomas Fisch vom Baierweinmuseum aus. „Bei uns gibt es feurige Gulaschsuppe vom Kessel mit geheimen Gewürzen. Auch einen Schützentrunk, der die Treffsicherheit erhöhen soll“, sagen die beiden Schützenmeister Thomas Ganslmeier und sein Vize Karl-Heinz Schuller von den Weinbergschützen. „Bei uns gibt es Fisch-Burger, Fisch-Pflanzerl und Schaschlik, dampft es bei den Perbachfischern mit den beiden Chefs Eduard Kraft und Franz Eckert. Für eine Tüte frische Pommes mussten sich die Kinder bei den Sportlern vom VfB Bach anstellen. „Bei mir werden die Knacker und Bratwürstl knusprig braun gegrillt. Mit Kren und Gurke werden dann die Knackersemmeln saftig“, schwärmt der Sepp Koller am Grill.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht