mz_logo

Landkreis
Mittwoch, 13. Dezember 2017 11

Verein

Zank um Oldtimer

Die Freunde kämpfen um die Autos, die in einem verkauften Stadl lagerten.

Dengling.. Der Streit um den verkauften Stadl, in dem Exponate eingelagert waren, war auch in der Jahreshauptversammlung der Oldtimerfreunde wieder Thema. Die über 50 Mitglieder, die ins Gemeinschaftshaus gekommen waren, wollten wissen, ob der Zugriff zu den eingelagerten Exponaten wieder möglich ist. Vorstandssprecher Johann Jeserer erklärte, dass jetzt festgestellt werden müsse, ob beim Verkauf der Liegenschaft die Sammlerstücke ausgenommen wurden. Nach dem Ratschlag von Vereinsanwalt Walter Melzl muss diese Frage zunächst geklärt werden.

Außerdem soll nach der Aussage der gegnerischen Anwälte aus Frankfurt/Main eine Aufstellung der Gegenstände mit Wertangabe vorgelegt werden. Auf die Erstellung eines Gutachtens wird aus Kostengründen (circa 5000 Euro) verzichtet.

Aus dem Jahresrückblick von Johann Jeserer ging hervor, dass die Oldtimerfreunde im Jahre 2017 bei vielen Ausfahrten und Treffen unterwegs waren. Höhepunkte waren der Tagesausflug mit Betriebsbesichtigungen, an dem 80 Personen teilgenommen haben und die Herbstausfahrt mit nostalgischen Fahrzeugen in den Bayerischen Wald. 2018 wird der Tagesausflug am 23. März stattfinden. Dabei werden die Firmen Horsch, Fahrzeugtechnik für die Landwirtschaft in Schwandorf, und die Firma Josef Mühlbauer, Technologieunternehmen und Museum in Roding, besucht. Anmeldungen können durch Überweisung von 40 Euro auf das Vereinskonto bei der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd ab sofort vorgenommen werden (Konto: IBAN DE 75 7506 2026 00064249 02 – BIC GENODEFIDST).

Kassier Harald Schiller berichtete, dass der Verein auf eine solide finanzielle Basis verweisen kann und sich der Kassenbestand erhöht hat. Josef Amann, zuständig für die Mitgliederverwaltung, meldete, dass nach fünf Neuaufnahmen jetzt dem Verein 256 Oldtimerfans angehören. Bürgermeister Reinhard Knott zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten des Vereins, vorrangig die Restauration von Zugmaschinen und Geräten aus der Landwirtschaft. Die Erhaltung dieser Kulturgüter habe eine hohe Bedeutung für nachfolgende Generationen. Die Teilnahme am Volksfestauszug in Straubing mit den zwei Zuckerrübenköniginnen vor 20 000 Zuschauern war ein Erlebnis erster Klasse.

EDV-Koordinator Peter Böhme gab die neue E-Mail-Adresse (oldtimerfreunde.dengling@web.de) bekannt. Böhme bat die Mitglieder, ihre E-Mail-Adresse dem Verein mitzuteilen, damit Informationen weitergeleitet werden können.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht