mz_logo

Landkreis
Freitag, 24. November 2017 10° 4

Fasching

In Saxberg sorgten die Narren für Gaudi

Beim Umzug gab es eine Vielfalt von Ideen zu bestaunen. Für die Kicker von Borussia Dortmund wurde Häme verschüttet.
von Dieter Waeber, MZ

  • Kelheims Clowns hatten mit ihren markanten Figuren die Lacher auf ihrer Seite. Fotos: Dieter Waeber
  • Miss Piggy strahlte.
  • Die „Paradiesvögel“ setzten sich gekonnt in Szene.

Saxberg. Rund 230 Einwohner zählt Saxberg und gut drei Mal so viel Besucher säumten das Gelände am Auweg und den Regensburger Steig, um dem zum 27. Mal, vom Schützenverein „Waldeshöh“ organisierten Faschingszug mit zu erleben. Zunächst sammelten sich die Teilnehmer am Auweg. Die Jugendblaskapelle Viehhausen und kilometerweit zu hörendes Gehämmer aus den Lautsprecherboxen des Burschenvereins Viehhausen ließen schon beim Start keine Langeweile aufkommen.

Unter großem Beifall stimmten die Paradiesvögel des Schützennachwuchses auf den etwa 30-minütigen Vorbeizug der Masken und Wägen ein. Unter dem Motto Babys on Tour zeigten die Allinger Schützen nicht zuletzt als Patenverein ihre traditionelle Verbundenheit. Der Bayernfanclub war noch etwas gezeichnet von der Feier des Vortages und sparte auch nicht mit Häme für die Borussia aus Dortmund. Das Clown Motiv, so war zu hören, soll nichts mit der Niederlage Wolfsburg zu tun haben. Die Oldy Maskeraden der Veranstalter von Lena, Andrea Berg, Nana Mouskouri und Kiss waren von den Originalen kaum zu unterscheiden. Leider zierte sich Schützenmeister Alois Kiendl als König von Mallorca, seine eigene Stimme aus dem Kornfeld hören zu lassen. Dafür regnete es reichlich Kamellen auf Jung und Alt am Straßenrand.

Der Tabaluga Fan Klub geizte nicht mit der Vielfalt aus der Muppet Show und wusste vor allem die jungen Narren zu begeistern. In Kelheimwinzer gab es an diesem Nachmittag sicher keine Clowns mehr. Sie waren ausnahmslos mit den Reservisten nach Saxberg gereist. Der Feuerwehrnachwuchs durfte für die Wehr aus Gundelshausen das Motto auswählen. Dazu bot die Vielfalt der Figuren von Super Mario ein breites Anwendungsfeld.

Rauchfahnen begleiteten den klobigen Gefängnis Trakt aus dem Viehhausener Zuchthaus, aus dem dicht gedrängt die 40 Mann starke Abordnung des Burschenvereins lugte. Wie lange der Knastaufenthalt dauerte war bis Redaktionsschluss nicht zu erfahren. Jedenfalls bewegte sich die Narrenschlange zunächst über die Regensburger Straße, von der Feuerwehr gesichert, in Richtung Kiendl Stadl. Dort erholten sich die Hundertschaften.

Fasching

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht