mz_logo

Gemeinden
Freitag, 24. November 2017 13° 2

musik

Die Band „Head over Heels“ sagt nach fünf Jahren „ade“

Die Nittendorfer Kirchen- und Jugendband wurde 2012 gegründet. Die Wege der Mitglieder trennen sich jetzt aber nach einem Konzert zum Abschied.
Von paul neuhoff, MZ

„Head over Heels“ hört nach dem Abschiedskonzert auf. Foto: lpn

Nittendorf.Die Jugend- und Kirchenband „Head over Heels“ wurde vor fünf Jahren gegründet. Die Gruppe feiert dieses kleine Jubiläum am Freitag in der Aula der Grundschule und gibt damit ihr Abschiedskonzert im Rahmen einer Benefizveranstaltung. Die Wege der Musiker trennen sich aus beruflichen Gründen. Unterstützt wird die Formation an diesem Abend von Musikerkollegen aus der bekannten Bluesrockband „The Oldschool“.

Es war der Wunsch des Nittendorfer Pfarrers Stephan Forster nach einer gesanglichen und instrumentalen Gestaltung diverser Gottesdienste, diese Band zu gründen. Nach anfänglich improvisierten Treffen und einigen Wechseln in der Besetzung bat Forster Johann Böhm, der als Lehrer an der Grundschule Nittendorf auch Musik unterrichtete, die Gruppe musikalisch zu formen. Im Laufe der Zeit entstand dann die jetzige Band, die sich den Namen „Head over Heels“ gab. Mit dieser Bezeichnung, die man frei mit „Purzelbaum“ übersetzen könnte, wollten die Jugendlichen ihre unbekümmerte Art, Musik zu machen, herausstellen.

Regelmäßige Proben, die professionelle Anleitung durch Johannes Böhm und die Ausstattung mit einer guten Musikanlage steigerten die Beliebtheit der Gruppe. Die jungen Musiker und Sänger wagten sich im Laufe der Zeit auch aus der Kirche heraus und traten bei verschiedenen „weltlichen“ Ereignissen auf, wobei sie auf begeisterte Zuhörer stießen.

Pfarrfeste, das Fest der Kulturen auf dem Nittendorfer Marktplatz, das dortige Bürgerfest, aber auch Auftritte bei überregionalen Sportveranstaltungen in Regensburg waren Plattformen für die engagierten jungen Leute. Das musikalische Repertoire reichte von kirchlich-geistlichen Liedern über Musik aus den 60er-Jahren bis zu aktuellen Hits. Zum Bedauern von „Oldie“ Johannes Böhm gehen die Jugendlichen jetzt am Beginn ihres Erwachsenenalters beruflich verschiedene Wege.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht