mz_logo

Gemeinden
Mittwoch, 22. November 2017 10° 3

Sport

Frieder Roßkopf ist der Schützenkönig

Die Hemauer Feuerschützengesellschaft stellte ihre neuen Könige vor. Am 28. Oktober wird das 525-jährige Bestehen gefeiert.
Von Beate Popp, MZ

Die Schützenkönige präsentieren sich zusammen mit den Verantwortlichen. Foto: Popp

Hemau.Bei einem traditionellen Ehrenabend feierte die privilegierte Feuerschützengesellschaft Hemau 1492 ihre neuen Könige und deren sportlichen Erfolge im Gasthaus Donhauser. 1. Schützenmeisterin Rosemarie Sturm konnte dazu zahlreiche Schützen willkommen heißen, darunter auch einige neue Mitglieder.

„Gut Schuss und ein bildsauber’s Blattl“, hieß es in den vergangenen Tagen, als es darum ging, wer der neue Schützenkönig 2017 werden soll. Vier Tage lang wurde um die Königswürde gekämpft, aber auch um die besten Serien und Blattln. Insgesamt traten 38 Schützenschwestern und Schützenbrüder an und kämpften um die heißen Preise. Mit den Doppelstartern wurden sogar 45 Schützen gezählt, darunter waren auch sieben Jungschützen am Start.

26 Schützen versuchten ihr Glück mit dem Luftgewehr und 19 mit der Luftpistole. Acht Schützen forderten ihr Glück sowohl mit dem Luftgewehr als auch mit der Luftpistole heraus. Ehrgeizig wurde versucht, einen vorderen Platz in den Gewinnerlisten zu ergattern.

Im nächsten Jahr wieder versuchen

Nicht alle hatten aber das Glück, einen der schönen Preise zuerkannt zu bekommen. „Da bleibt nur, es im nächsten Jahr wieder zu versuchen“, so Schützenmeisterin Sturm, die sich bei ihren Mitstreitern Willi Nießl, Christoph Pollinger und Manuel Speck für die Durchführung und Organisation des Schießens und bei Schützenbruder Christian Härtel für die Besorgung der Königsscheiben bedankte.

Dann wurde das Geheimnis gelüftet: Schützenkönig 2017 der Hemauer Feuerschützen mit Luftgewehr wurde Dr. Frieder Roßkopf mit einem 79-Teiler. Schützenkönig mit Luftpistole wurde Hans Heigl mit einem 343-Teiler. Der Schützenkönig Luftgewehr Jugend ist Jonas Ziegaus. Die Gewinner werden in diesem Vereinsjahr bei feierlichen Anlässen die Schützenketten als Zeichen ihrer Königswürde tragen.

Jedes Jahr gibt es noch für die „Besten der Besten“ die heiß begehrten Kirchweihpreise wie frische Gänse, Enten, Gockel und Schweinshaxen. Die Verleihung der Preise nahm Sportleiter Christoph Pollinger vor. Nach den Feierlichkeiten wurde der gefüllte gläserne Königspokal in der Runde durchgereicht und auf die neuen Könige angestoßen.

Gottesdienst und Festakt

Die Hemauer Schützengesellschaft blickt auf 525 Jahre Tradition zurück und beweist damit den Stellenwert der Schützen. Diesen außergewöhnlichen Geburtstag feiert die Schützengesellschaft am Samstag, 28. Oktober. Der Festakt wird mit einem prächtigen Festgottesdienst um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche beginnen. Die weltlichen Feierlichkeiten finden ab 19.30 Uhr im Gasthaus Donhauser statt. Musikalisch umrahmt werden sie von der Stadtkapelle Hemau.

Im Vorfeld fand ein Jubiläumsschießen der Ortsvereine und örtlichen Gruppen statt. Das beste Team war die Freiwillige Feuerwehr Hemau mit 253,9 Teilern. Das beste Mannschaftsergebnis der heimischen Schützenvereine erzielte der Patenverein Waldfrieden aus Painten mit 207,0 Teilern.

Ergebnisse

  • Meister in LG:

    Markus Galetzka 95,8 Ringe, Christoph Pollinger mit 95,6 Ringen, Josef Galetzka 90,4 Ringe, Konstantin Speck 90,0 Ringe, Christian Härtel 89,5 Ringe, Michael Paulus 87,8 Ringe, Hans Heigl 85,5 Ringe und Dr. Frieder Roßkopf mit 80,9 Ringen.

  • Meister in LP:

    Rosemarie Sturm 98,0 Ringe, Hans Heigl 96,9 Ringe, Siegfried Ferstl 96,1 Ringe, Manuel Speck 95,4 Ringe, Helmut Meier 90,7 Ringe, Christoph Pollinger 89,2 Ringe, Günter Eckl 88,7 Ringe und Karin Lochner 84,4.

  • Meister Luftgewehr Jugend:

    Ludwig Galetzka 91,2 Ringe, Andreas Rappl 68,0 Ringe und Noah Ruhland 64,2 Ringe.

  • Glück LG:

    Josef Galetzka erzielte 13,0 Teiler, Ludwig Galetzka 40,2 Teiler, Konstantin Speck 44,4 Teiler, Christoph Pollinger 47,5 Teiler, Christian Härtel freute sich über 62,0 Teiler, Michael Paulus 94,1 Teiler, Noah Ruhland 140,0 Teiler und Markus Galetzka ging mit 140,4 Teilern aus dem Wettbewerb der Hemauer Schützen.

  • Glück LP:

    Konstantin Speck 26,6 Teiler, Helmut Meier 30,7 Teiler, Manuel Speck 54,0 Teiler, Hans Huber 63,0 Teiler, Hans Heigl 63,7 Teiler, Rosemarie Sturm 76,1 Teiler, Siegfried Ferstl 81,4 Teiler und Willi Spangler mit 139,0 Teilern. (lbp)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht