mz_logo

Gemeinden
Dienstag, 21. November 2017 5

Unterhaltung

Lederhosenparty eröffnet den Markt

Zu Bartholomä feiern die Aufhausener fünf Tage. Nach dem Patroziniumsgottesdienst kommt Minister Markus Söder ins Bierzelt.
Von Gabriele Thomann, MZ

Die Bayernkapelle Toni Schmid führt den traditionellen Festzug zur Eröffnung des Markts an. Foto: Archiv/Thomann

Aufhausen.Der Bartholomämarkt steht vor der Tür. Die Lederhosenparty, der politische Frühschoppen und die große Warendult sind ein Teil des traditionellen Volksfests.

Noch werkeln am Festplatz fleißig die Schausteller. Das Festzelt haben die Helfer des Sportvereins bereits aufgebaut. Bald ist es soweit: Der Bartholomämarkt öffnet seine Pforten und in Aufhausen herrscht Ausnahmezustand.

Von Donnerstag, 24. August, bis Montag, 28. August, wartet ein umfangreiches Programm mit jeder Menge Musik, Unterhaltung und Attraktionen auf die Besucher, die aus nah und fern gerne zum traditionellen Bartholomämarkt kommen.

Die Lederhosenparty mit DJ Pierre van Hooven und DJ Sam eröffnet vorab am Donnerstag ab 21 Uhr das Marktgeschehen. Der „Klassische“ Markt beginnt am Freitag um 17 Uhr mit einem Festgottesdienst. Anschließend folgt um 18.15 Uhr das Standkonzert am Hofmarkplatz. Am Festauszug um 18.30 Uhr beteiligen sich die Ortsvereine mit ihren Fahnen, die Ehrengäste, Bürgermeister und Gemeinderat sowie die Bayernkapelle Toni Schmid.

Tag der Betriebe und Vereine

Der Freitag gilt als der Tag der Betriebe und Vereine. Nach alter Tradition sticht Hans Jurgovsky in seiner Funktion als Festwirt das erste Fass Festbier der Brauerei Stöttner an. Auf der großen Festwiese warten schon die Fahrgeschäfte, Los- und Schießstände und der legendäre Autoscooter.

Der Marktsamstag beginnt um 17 Uhr mit Peters Kinderzirkus im Festzelt. Der Eintritt ist frei. Um 19 Uhr geht es musikalisch weiter mit der Partyband „Shine“.

Der Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst zu Ehren des Namenspatrons, dem heiligen Bartholomäus. Anschließend folgt der schon Brauch gewordene politische Frühschoppen, den heuer die CSU mit Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, Landesentwicklung und Heimat, bestreitet. Der Nachmittag lädt dann ein zu einem Bummel über die große Warendult rund um die Pfarrkirche und die Seidenbuschstraße.

Das Angebot der Fieranten ist vielfältig. Nicht fehlen darf seit einigen Jahren die Gewerbeschau der regionalen und überregionalen Betriebe. Diese findet an zwei Plätzen statt, nämlich im Hof der Stiftsgaststätte und direkt beim Festzelt. Einen Schwerpunkt stellt dort auch heuer die Elektromobilität dar. Am Abend strapazieren Josef „Bäff“ Piendl, Bene Weber und die Pfaffenhofener Goaßlschnoizer beim „Gstanzlsinger-Treffen“ im Festzelt die Lachmuskeln der Zuhörer. Die Bayernkapelle Toni Schmid umrahmt das Ganze musikalisch.

„Erwin und die Heckflossen“

Der Montagnachmittag ist dann den Kindern und den Senioren gewidmet. Für die Kinder gibt es Ermäßigungen bei den Fahrgeschäften, die Senioren werden von der Gemeinde ins Festzelt eingeladen. Zum Festausklang heizen dann am Montagabend „Erwin und die Heckflossen“ den Gästen nochmals so richtig ein.

Sperrungen

  • Termin:

    Der Bartholomäus-Markt in Aufhausen dauert vom 24. bis 28. August. An zwei Tagen müssen die Buslinien 21 bzw. 21/24 umgeleitet werden.

  • Freitag:

    Die Haltestellen Kindergarten, Abzw. Petzkofen und Petzkofen werden von 16.30 bis 20 Uhr nicht bedient.

  • Sonntag:

    Das Gleiche gilt am Sonntag von 5 bis 23 Uhr.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht