mz_logo

Gemeinden
Samstag, 19. August 2017 22° 6

Ehrenamt

Feuerwehr kommt bei den Mädchen an

Beim Infotag der Feuerwehr in Beratzhausen waren weibliche Interessierte klar in der Mehrheit. Und sie wollten viel wissen.
Von Reinhard Seidl, MZ

Die interessierten Jugendlichen für die Feuerwehrausbildung mit den Führungskräften und Bürgermeister Konrad Meier. Foto: Seidl

Beratzhausen.Sie sind nicht zu übersehen. Seit einiger Zeit strahlen junge Damen auf groß dimensionierten Plakaten im Feuerwehr-Outfit vielerorts den aufmerksamen Autofahrern oder Fußgängern entgehen. Unter dem Slogan „Frauen zur Feuerwehr!“ werben Bayerns Hilfseinrichtungen seit 2015 um aktive Mitglieder für den Dienst als Helfer und Brandbekämpfer aber auch für die gesellschaftliche Seite der Vereine. „Dennoch wird es für gemeinnützige Einrichtungen wie die Feuerwehren in der Zukunft nicht leichter“, resümiert der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Beratzhausen, Josef Baldauf, am Informationstag der Wehr die Situation. Schließlich bedarf die aktive Mitgliedschaft viel intensiven persönlichen Engagements.

Trotz eines an alle Haushalte in der weit über 5000 Einwohner zählenden Labergemeinde versandten modernen rot-weißen Werbeflyers , verschiedener öffentlicher Hinweise und Pressemitteilungen haben lediglich acht Jugendliche ihr Interesse am Info-Tag der Feuerwehr bekundet. Trotzdem zeigten sich die Verantwortlichen der Stützpunktfeuerwehr mit der Aktion am Samstag durchaus zufrieden. „Wir hätten auch mit unseren Fahrzeugen allein dastehen können“, so analysierte Kommandant Otto Markgraf junior mit seinem Vize Stefan Kalb die Resonanz.

Am meisten freuten sich die Feuerwehrchefs, dass neben zwei Jungs sechs aufgeschlossene und hochinteressierte Mädchen gekommen waren. Diese offerierten den Jugendwarten Tobias Riecke und Robert Götz besondere Neugier auf alles Wissenswerte über die Aufgaben, Ausbildung, Gerätschaften und Feuerwehrfahrzeugen und das Vereinsleben. Selbst technische Details hinterfragten die jungen Damen wissensdurstig. Schließlich möchte man zuhause den Fragen der Mama und natürlich des oft technisch versierten Vater „standhalten“ können, war prompt die kecke Antwort von Anna-Lena.

Die 15-jährige Luisa Frauenknecht war einfach neugierig, was die Feuerwehr so alles bietet. „Mich hat der Imagefilm auch sehr beeindruckt. Ich hätte nie gedacht, dass die Feuerwehr so ein Freizeitprogramm anbietet. Ansonsten bin ich als leidenschaftliche Theaterspielerin ein Gemeinschaftsmensch.“ Foto: Seidl

Die Werbeaktion „Frauen zur Feuerwehr!“ war für den Besuch des Informationstages für uns nicht ausschlaggebend“, äußerte selbstbewusst die 15-jährige Luisa Frauenknecht. „Eigentlich wollen wir nur wissen, was bei der Feuerwehr so alles läuft“, pflichtete die 14- jährige Laura Winter bei. „Natürlich möchten wir Mädchen auch in einen Verein oder bei einem öffentlichen Engagement auf alle Fälle auch ein wenig unseren Spaß haben“ offenbarte ihre Freundin Julia Wilfling. „Letztendlich muss auch die Chemie unter den Mitglieder stimmen, sonst hat es keinen Sinn“, ergänzt die 15-jährige Sarah. Bei soviel selbstbewusst offerierten „Frauenpower“ schauten die Jungs eher schüchtern drein.

„Mich interessieren immer schon technische Dinge“, sagt Julia Wilfling. „Ansonsten möchte ich einfach viel Erleben, Helfen und zudem Spaß haben mit Gleichalterigen. Wenn die Feuerwehr halb so viel hält, wie mein Onkel Stefan begeistert verspricht, könnte ich mir schon ein dauerhaftes Engagement vorstellen. Foto: Seidl

„Die Akzeptanz der jungen Damen und auch Frauen in der Wehr ist zwischenzeitlich eine Selbstverständlichkeit“, ist das Credo von Kreisbrandmeister Nigl des Brandbezirk 3 West des Landkreises aus Frauenberg . Mit jeder neuen Generation von Feuerwehrkräften wird die Mischung für die Retter selbstverständlicher. „Vielerorts sind die Ladys in Uniform in den Feuerwehrvereinen eine Selbstverständlichkeit“, so der Feuerwehr-Bezirkschef.

„Viele Frauen glauben, dass sie es körperlich nicht schaffen! Dies ist Quatsch“, ist auch die Ansicht von Jugendwart Riecke. Es gebet eine Menge Aufgaben im Einsatz, die Damen durchaus mit ihren physischen Kraft gut bewältigen könnten. „Wenn künftig die Löschfahrzeuge beim Einsatz voll besetzt ausrücken sollen, brauchen wir gut ausgebildete Frauenpower in unseren Reihen“, so die Überzeugung des Führungsmann.

„Wenn künftig die Löschfahrzeuge beim Einsatz voll besetzt ausrücken sollen, brauchen wir gut ausgebildete Frauenpower in unseren Reihen.“

Jugendwart Tobias Riecke

„In unserer Gesellschaft darf es nach meiner Meinung auch fu¨r Mädchen und Frauen keine Beschränkungen mehr geben, so auch in der scheinbaren Männerwelt „Feuerwehr“, so die Überzeugung der Jugendbetreuer.

Jugendwart Tobias Riecke: „Die Mädels waren eine echte Überraschung. Wir wären sicherlich sehr stolz auf eine echte Damenlöschgruppe, obwohl wir uns auch über jeden jungen Burschen freuen.“ Foto: Seidl

Nach dem Info-Tag stellt Vereinschef Baldauf mit einem Blick auf die jungen Damen optimistisch fest. „Ich bin jetzt ganz zuversichtlich. Wo Mädels sind, da kommen die Burschen ganz von alleine! Wir bräuchten nur noch drei Mädels, dann könnten wir eine rein feminine Löschgruppe auf die Beine stellen“, schmunzelte er hoffnungsvoll.

Derzeit wirbt die Freiwillige Feuerwehr Beratzhausen um junge Mitglieder . Sie sucht weiter Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr bis zum 18 Lebensjahr. Schließlich möchten die engagierten Feuerwehrler heuer noch neue starke Jugendgruppen aufbauen. Ein Einstieg ist laufend noch möglich. Weitere Infos unter www.feuerwehr-beratzhausen.de oder bei den Jugendwarten Tobias Riecke und Robert Götz (Handys 0151 40756650 oder 0151 27573008

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht