mz_logo

Gemeinden
Montag, 29. Mai 2017 30° 2

Erfolg

Bauchtanz und Hits für guten Zweck

Richard Hammer organisierte in Hemau einen Benefizabend für den VKKK. Akteure verzichteten auf Gagen. 2500 Euro kamen zusammen.
Von Beate Popp, MZ

  • Bei der Scheckübergabe durch Reinhard Hammer an den VKKK waren alle Mitwirkenden am Benefizabend auf der Bühne. Foto: Popp
  • Stargast Alin Bernado aus Portugal Foto; Popp
  • Pollinger im Talk mit Hans Dorfner Foto: Popp

Hemau. Mal ohne Latzhose, dafür im feschen Trachtenlook begrüßt Organisator Reinhard Hammer seine Gäste im voll besetzten Donhauser-Saal. Ihm zur Seite standen Schirmherr, Hemaus Bürgermeister Hans Pollinger, VKKK-Botschafter, Ex-Fußballprofi Hans Dorfner sowie Theresia Buhl, Geschäftsstellen-Leiterin beim VKKK. „Es treibt ihn unermüdlich um, im Dienst der guten Sache“, so Schirmherr Pollinger in seiner Begrüßungsrede. „Wir alle können dankbar sein, dass es Menschen wie Hammer gibt, die sich für andere Menschen engagieren“, betonte Pollinger.

„Für Wünsche braucht man Spenden und deshalb sind wir dankbar, dass sie alle dazu mit beitragen“, sagte Ex-Nationalspieler Dorfner, ein umtriebiger Unterstützer des VKKK. Dann überreichte der Donhauserwirt, Adolf Pöppl, fünf Gutscheine für den Besuch von Bayern-Spielen in der Allianz-Arena. Dann ging es los mit Musik, Gesang und Tanz. Den Anfang machte die Showband Donnaweda mit aktuellen Hits und Songs. Die Auer-Buam aus Langenkreith und die Band Beppe & Hans bereicherten musikalisch und gewürzt mit Witzen den unterhaltsamen Benefiz-Abend.

Die Bauchtänzerinnen von der Tanzgruppe Alexandria brachten orientalisches Flair in den Ballsaal. Besonders der „bayerische Bauchtanz“, rhythmisch unterstützt von den Auer-Buam löste Begeisterungsstürme bei den Gästen aus. Stargast Alin Bernado aus Portugal verzauberte mit ihrer tollen Stimme die Gäste.

Dann wurde der Veranstalter förmlich, denn es wurde ein Scheck an den VKKK, den Verein für krebskranke und körperbehinderte Kinder, über 2500 Euro überreicht. Der Betrag setzte sich aus den Eintrittsgeldern und aus Spenden von örtlichen Firmen und Privatpersonen zusammen.

Zum Abschluss hieß es dann „nach dem Fest ist vor dem Fest“ und damit wurde der Termin für das Benefizkonzert im kommenden Jahr bekanntgegeben. Am 7. November ist in der Tangrintelhalle das dritte Benefizkonzert geplant – ein Termin den man sich merken sollte.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Kinder. Spiel und Spaß war Trumpf bei den kleinen Besuchern. Von 14 bis 17 Uhr gab es Kinderschminken, Spiele sowie gratis Pommes und Limonade. Musikalisch umrahmte die Band Beppe und Hans den kunterbunten Kinder-Nachmittag.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht