mz_logo

Gemeinden
Mittwoch, 28. Juni 2017 27° 3

Sport

310 Mal zu Wettkämpfen gestartet

Triathlon-Abteilung des ATSV Kallmünz blickt auf ein gutes Jahr. Lisa Obernhuber und Steffi Enders Oberpfalzmeisterinnen.

Patrick Enders Foto: Verein

Kallmünz. Bei der gut besuchten Auftaktversammlung der riathlon-Abteilung des TSV Kallmünz wurde das zurückliegende Wettkampfjahr aufgearbeitet. Wie der 2. Abteilungsleiter Georg Bayerl auflistete, wurden bei 310 Wettkampfstarts insgesamt 463 Kilometer geschwommen, 2851 Kilometer geradelt und 2825 Kilometer gelaufen.

An sportlichen Erfolgen konnten bei den Oberpfalzmeisterschaften im Laufbereich 16 Podestplätze eingefahren werden. Herausragend war dabei Marcela Losa Hilares, die sogar den bayerischen Titel in der AKW50 bei den bayerischen Crossmeisterschaften holte; sehr stark präsentierten sich auch Lisa Obernhuber über zehn Kilometer Straßenlauf sowie Steffi Enders beim Berglauf; beide wurden Oberpfalzmeisterinnen.

Leistungsgträger ausgefallen

Im Triathlonbereich musste als Wermutstropfen der Abstieg der Bayernligamannschaft hingenommen werden. Der verletzungsbedingte Ausfall von Leistungsträgern war hier mitentscheidend. Dennoch gab es zahlreiche sportliche Höhepunkte mit den vier Ironman-Finishern Patrick Enders, Philipp Atzler, Christian Nickl und Andreas Brey sowie den kontinentalen Einsätzen in Mexico (Erika Hammer, Florian Wimmer) und China (Jürgen Söllner) sowie auf Europaebene.

Trainer Christian Nickl konnte mit Freude neun Triathleten das Leistungsabzeichen der Deutschen Triathlonunion, das man nur erwirbt, wenn man entsprechend hohe Wettkampfkilometer in allen drei Disziplinen aufweist, übergeben.

Einer der Höhepunkte ist alljährlich der interne Teamcup-Wettbewerb, der sich aus acht Lauf-und Triathlonveranstaltungen zusammensetzt. Sieger bei den Frauen wurde Steffi Enders vor Erika Hammer; in der Männerwertung tat es ihr Mann, Patrick Enders gleich, gefolgt von Franz Alt.

Den Teamgeist stärken

Bayerl erinnerte nochmals an die Intention des Teamcups, nämlich, dass neben dem Leistungsgedanken vor allem der Teamgeist gestärkt und auch die regionalen Veranstaltungen unterstützt werden sollen. Ein besonderer Dank aller Athleten gebührt Organisator Jürgen Roith, der sich alljährlich für das ausgewogene Wettkampfprogramm verantwortlich zeichnet.

Der geplante Vereinsausflug im Herbst, den wieder Robert Fischer federführend übernimmt, soll durch einen Wettkampf abgerundet werden. In der Diskussion sind der Brockenlauf, Achenseelauf, Bad Reichenhaller Thermenlauf oder der Arberultratrail.

Die Trainingsangebote

Abschließend erinnerte Christian Nickl an die Trainingsangebote Schwimmen (jeden Mittwoch im Bulmare), Crosstraining (jeden Sonntag, abwechselnd in Burglengenfeld und Tremmelhausen) sowie das geplante Kurztrainingslager im Frankenwald vom 26. bis 28. Februar 2016.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht