mz_logo

Gemeinden
Donnerstag, 21. September 2017 19° 3

Schule

Gymnasium rüstet sich für das Gelände

Lehrer Andreas Schmeiduch stellt in Lappersdorf einen Bike-Pool auf die Beine. Bald gibt es Mountainbiken dann als Wahlfach.
Von Claudia Kreissl, MZ

Ein Teil der Sponsoren und Schüler bei der Übergabe der Mountainbikes an das Gymnasium. Lehrer Andreas Schmeiduch (5. von rechts ) betreut das Projekt. Foto: Claudia Kreissl

Lappersdorf.Ab dem kommenden Schuljahr wird am Gymnasium Lappersdorf Mountainbiken als Wahlfach angeboten. Um möglichst vielen Schülern die Gelegenheit zu geben, auf dem Rad Touren ins Gelände zu machen, stellte Lehrer Andreas Schmeiduch einen Bike-Pool auf die Beine. Der Gedanke, der hinter dem Projekt steckt, ist folgender: Mit Hilfe von Sponsorengeldern ausreichend geländetaugliche Fahrräder und die dazugehörige Ausrüstung anzuschaffen, damit auch Schüler das Biken abseits der Straße ausprobieren können, die selbst kein Mountainbike besitzen oder noch keine begeisterten Radler sind.

Mit Hartnäckigkeit und Überzeugungskraft gelang es Schmeiduch innerhalb kürzester Zeit, Unternehmen aus der Region für das Projekt zu begeistern, mit deren finanzieller Unterstützung zwischenzeitlich 15 Mountainbikes für die Schule angeschafft werden konnten.

Das Interesse der Lappersdorfer Gymnasiasten am Mountainbiken ist groß, stellte Schmeiduch fest. Eine vorab durchgeführte Umfrage ergab, dass 110 Schüler – quer durch alle Altersstufen - sich vorstellen können, einen Wahlkurs Mountainbike zu belegen. Aufschlussreich fand Schmeiduch, der selbst ein begeisterter Mountainbiker ist, auch die Beweggründe der Schüler fürs Biken: Die Antworten reichten von „fit werden und bleiben“ bis hin zu „Spaß daran haben, sich an der frischen Luft und auf dem Rad sportlich zu betätigen“. Und so wurde Schmeiduch aktiv. Immerhin können die Fahrräder der Schüler meist nur bedingt für den Sportunterricht eingesetzt werden. Was zum einen am unterschiedlichen Material liegt und zum anderen manchmal auch am Zustand der Räder, berichtet der Lehrer aus Erfahrung.

Kostspielige Ausrüstung

Da der Ankauf von Rädern und der dazu notwendigen Ausrüstung wie Helme, Trikots, Ersatzteile oder Reinigungs- und Pflegemittel kostspielig ist, machte sich der engagierte Lehrer auf Sponsorensuche. Und wurde schnell fündig: Mehrere Unternehmen aus Regensburg, Lappersdorf und Umgebung erklärten sich spontan bereit, den Bike-Pool finanziell zu unterstützen. Auf offene Ohren stieß Schmeiduch beispielsweise beim Lappersdorfer Bürgermeister Christian Hauner, für den es „eine Selbstverständlichkeit“ war, dem Projekt unter die Arme zu greifen. Immerhin besuchen überdurchschnittlich viele Kinder und Jugendliche aus der Marktgemeinde das Gymnasium.

„Jugend und Sport sind immer unterstützungswürdige Projekte“, fand auch Albert Luxi von der Volks- und Raiffeisenbank in Lappersdorf, die ebenso als Sponsor einsprang wie das Architekturbüro Gutthan und Nobilis Wohnbau. Als kooperierender Fachhändler und Sachspender konnte Iron Trizone für den Bike-Pool gewonnen werden, Continental steuerte unter anderem einen Satz Trikots bei. Mehr als 8000 Euro machten die Sponsoren schließlich locker, mit denen zwischenzeitlich 15 Räder der Marke „Specialized“ inklusive Zubehör angeschafft wurden.

Kurse im kommenden Schuljahr

Noch warten die neuen weiß-schwarzen Bikes auf ihre ersten richtigen Einsätze. Doch im kommenden Schuljahr soll der Wahlfachkurs Mountainbiken starten. Begonnen wird mit einem Techniktraining an der Schule, kündigt Schmeiduch an. Später stehen selbstverständlich gemeinsame Ausfahrten auf dem Programm, bei denen die Jugendlichen auch erlernen, wie sich mit dem Bike steile Pfade erklimmen lassen und was bei Abfahrten zu beachten ist.

Im Winter haben die Kursteilnehmer dann Zeit, sich mit den Rädern zu beschäftigen und dabei in der Radwerkstatt die Wartung selbst zu übernehmen. Die Teilnahme an Schulsportwettkämpfen plant Schmeiduch ebenfalls. Einige Schüler haben darin auf ihren eigenen Bikes bereits erfolgreich Erfahrungen gesammelt. Eine Gruppe, mit der der Lehrer schon hin und wieder im Gelände unterwegs war, nahm am Mountainbike-Regionalentscheid in Sulzbach-Rosenberg teil und schaffte es dort auf Platz drei.

Doch Schulsportwettkämpfe sind längst noch nicht alles, womit Schmeiduch liebäugelt. Der engagierte Pädagoge kann sich vorstellen, in einem Jahr, wenn die ersten Gymnasiasten die 11. Jahrgangsstufe erreichen, Mountainbike als P-Seminar anzubieten. Denkbar sind auch Touren zu Partnerschulen wie der Deutschen Schule in Prag oder Mountainbiken als Integrationsprojekt. Und über allem spukt der Gedanke an eine Alpenüberquerung. Letzteres ist ein ebenso langfristiges Ziel wie der Status „Stützpunktschule für die Sportart Mountainbiken“, der durch die Landesstelle für Schulsport vergeben wird und den Schmeiduch für das Gymnasium Lappersdorf erreichen möchte.

Stützpunkt-Schulen

  • Ausrichtung:

    Schwerpunkt bei Stützpunkt-Schulen ist die leistungssportliche Ausrichtung.

  • Ziel:

    Sie verfolgen eine sportartspezifische Talentsichtung und Talentförderung unter gleichzeitiger Berücksichtigung einer optimalen schulischen Entwicklung.

  • Umfang des Sportangebotes:

    Die Schule richtet für die Stützpunktschüler unter anderem im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts mindestens zwei Interessengruppen in der Stützpunktsportart mit je zwei Unterrichtsstunden ein.

  • Förderung:

    Anerkannte Stützpunktschulen können für die Erteilung des Differenzierten Sportunterrichts in der jeweiligen Stützpunktsportart mit Staatsministerium zusätzliche Stunden erhalten.

  • Radsport:

    Eine anerkannte Stützpunktschule in Sachen Radsport ist in der Oberpfalz momentan die Mittelschule in Laaber.

  • Ausblick:

    Ab dem kommenden Schuljahr können sich ebenfalls die Mittelschulen in Wörth und Kümmersbruck als Stützpunktschulen „Radsport“ bezeichnen. (lck)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht