mz_logo

Gemeinden
Montag, 25. September 2017 19° 3

Sport

Spannung beim Cross-Duathlon des ATSV

Bei den Frauen siegt Regina Pumberger, bei den Herren Guido Fruth, in der Rad-Staffel liegen Wiendl/Hinterwimmer vorn.

Die Sieger des Cross-Duathlon Foto: Verein

Kallmünz.Zum Saisonabschluss fand der „6. Interne Cross-Duathlon“ in Mühlschlag statt. Die Wetterprognosen waren schlecht, doch die Temperatur kletterte dann auch immerhin sechs Grad. Die Resonanz, die letztes Jahr schon groß war, wurde mit 41 Teilnehmern nochmals übertroffen.

Auch der Kinderduathlon für den ATSV-Nachwuchs wurde gut angenommen. Angefeuert von den Eltern und den zahlreichen Zuschauern, waren die Kinder mit großer Begeisterung bei der Sache. Als Belohnung bekamen sie Pokale und kleine Sachpreise, die Martin Kammerl und Abteilungsleiter Georg Bayerl aushändigten.

Beim Hauptwettbewerb im Erwachsenenbereich (4,2-km-Lauf, 13- km-MB, 4,2-km-Lauf) zeichneten sich aufgrund der Voranmeldungen spannende Wettkämpfe in den einzelnen Wertungsklassen ab. Bei den Frauen unterstrich Regina Pumberger ihre blendende Form mit Platz 1, gefolgt von Ulli Schön und Marion Fuchs.

Die Männer lieferten sich spannende Duelle um die Podestplätze. Guido Fruth errang schließlich den Gesamtsieg vor Florian Wimmer und Julian Nickl. In der Staffelwertung überzeugten vor allem die Radspezialisten. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde das Duo Markus Wiendl/Heinz Hinterwimmer. Knapp dahinter folgten auf den weiteren Plätzen die Teams Jürgen Seidl/Thomas Straus sowie Volker Eckert/Michael Schwing. Die Zeitnahme und Auswertung erfolgte wieder professionell durch Robert Frankl und Christian Schleinkofer. Bei der Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer nicht nur Glückwünsche der Abteilungsführung, sondern auch Präsente.

Im Anschluss ließen die Athleten und ihre Angehörigen bei kulinarischen Leckereien die kurzweilige Veranstaltung ausklingen.

Ein großes Dankeschön gebührt den vielen Helfern sowie der Brauerei Bischofshof für die kostenlosen Getränke.

Bei der jüngsten Monatsversammlung sprach Achim Müller über „Mentales Training“. Der Referent, der selbst drei Jahre als Aktiver in der Abteilung bei Duathlon- und Triathlonwettkämpfen äußert erfolgreich war, zeigte sehr transparent auf, was mentales Training bewirkt und welche Vorteile es beim Erreichen des sportlichen Ziels bietet.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht