mz_logo

Gemeinden
Donnerstag, 23. November 2017 10° 4

Natur

Wandertag „ohne Hektik und Stress“

Der Jubiläumswandertag der Wanderfreunde Zeitlarn begeisterte die Wanderer. Lob kam von allen – und auch Petrus lief mit.
von Ralf Strasser, MZ

Familie Baumgartner und Anna Krause aus Ittling genießen die Wanderrouten rund um Zeitlarn. Foto: msr

Zeitlarn. Es scheint, als habe der Wanderverein in Zeitlarn ein Mitglied namens Petrus. Der ist gemeinhin bekannt dafür, dass er sich für das Wetter verantwortlich fühlt. Und als solcher hat er wohl die schützende Hand über die Jubiläumswanderung der Wanderfreunde Zeitlarn gelegt. Schüttete es noch am Freitag wie aus Kübeln in der Region, so begnügte sich der Himmel mit zwar grauen Wolken, die aber nur am Samstagnachmittag ein paar Tropfen Regen zuließen. „Glück gehabt“, meinte ein zufriedener Wanderchef Rudolf Maier und wischte sich ein paar imaginäre Schweißtropfen von der Stirn.

Aber ein echter Wanderer kennt natürlich den Spruch, dass es eben nur schlechte Kleidung gibt. Auf schlechtes Wetter pfeift er. An die 600 Wanderer haben am Samstag und Sonntag den inneren Schweinehund auf der Couch gelassen und die Wanderstiefel geschnürt. Mitglieder von 40 Wandervereinen sagten sich „Hallo“ im Ziel- und Startbereich der Mehrzweckhalle. Dazu gesellten sich 13 Ortsvereine.

Bereits zum 40. Mal

Rudolf Maier hatte nicht nur die Routen im Griff. Foto: msr

Zum 40. Mal luden die Zeitlarner gefühlt ganz Deutschland zu ihren beiden Strecken über fünf und zehn Kilometer ein. Bis aus Nordrhein-Westfalen kamen die Wanderer, Anmeldungen wurden aus Augsburg, Fürth oder München per E-Mail geschickt. Das Gebiet ist beliebt, und das liegt wohl an der Organisation, die mit Herz und Verstand den IVV-Wandertag in Zeitlarn zu einem Wellnessevent macht. „Wir sind richtige Freunde geworden“, sagt Ludwig Zenger. „Und was der Rudolf mit seinem Team jedes Jahr auf die Beine stellt, ist echt klasse.“ Das Urteil Zengers ist wie eine Goldmedaille, denn Zenger ist das, was man einen Weltmeister und Weltwanderer nennt. Mehr als 40 000 Kilometer hat der Hainsackerer per Fuß verbrieft zurückgelegt, seit 47 Jahren pflegt er Stock und Stein, seit 40 Jahren ist er Gast in Zeitlarn.

„Das lass ich mir nicht entgehen, morgen komme ich noch einmal mit meiner Frau. Ich freu mich schon darauf.“ An der Theke im Saal reihen sich die Geschenke, Pokale und Urkunden. Auf das legt Maier wert. „Wenn auch andere Vereine das zurückfahren, ich finde, man muss das honorieren“, betont der Vorsitzende und Cheforganisator. Also gibt es Geschenkkörbe, kleine Aufmerksamkeiten oder das eine oder andere Fässchen Bier für die, die zahlreich ihre Aufwartung machen. „Und für die Kinder gibt es je ein Geschenk, auch das ist Tradition.“

„Klasse Wandertag ganz ohne Hektik und Stress, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.“

Auf das freute sich schon auf der Strecke Leo Baumgartner aus Ittling bei Straubing. „Leo ist sechs Jahre alt“, informiert sein Großvater Franz, „und er geht schon, seit er zwei Jahre alt ist, mit uns zum Wandern“. Ob es ihm Spaß macht? „Na klar“, nickt er bestimmt, „ist doch schön hier“. Das finden auch Albin Krümbel und Reinhard Lamer aus dem fränkischen Volkach und Körnach. Beide haben 80 Lenze auf dem Buckel, wie sie nebenbei bemerken. „Wandern macht jung“, lächelt Lamer, der, wie er verschmitzt sagt, mit WS infiziert ist. „WS wie Wandersucht“, erklärt der rüstige Wanderer. Waren es am Samstag noch wenige Wanderer, die kollektiv auf „Schusters Rappen“ unterwegs waren, gaben sich die Naturgenießer am Sonntag buchstäblich die Klinke in die Hand, die die reizvolle Landschaft rund um Zeitlarn bis hin nach Regenstauf genossen.

Durch grüne Wälder und Fluren

Entlang des Regens, durch die grünen Wälder und Fluren, vorbei an Kontroll- und Brotzeitstellen. Mehr als 20 freiwillige Helfer kümmerten sich. Parkplätze wurden ausgewiesen, die Wanderstrecken gekennzeichnet, Verpflegungsorte eingerichtet. An Start und Ziel verwöhnten sie mit Kuchen, Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten, informierten über die Strecke und gaben die Startkarten aus. Das BRK passte auf die Gesundheit auf, und die Feuerwehren aus Regendorf und Zeitlarn übernahmen den Ordnungsdienst. Alles für ein Wohlfühlpaket, von dem Bürgermeister Franz Kröninger überzeugt ist, es sei das beste Mittel gegen den Stress im Alltag: „Dagegen hilft Wandern in schöner Umgebung und unter Gleichgesinnten.“ Dass vor allem immer mehr Familien mit ihren Kindern kamen, freut Maier am meisten. „Die Teilnahme der Zeitlarner Vereine war wieder phänomenal“, lobte der Vorsitzende, „da stehen wir im Bezirk ganz oben“.

Gut zu wissen

  • Strecken

    Gemütlich war die Fünf-Kilometer-Strecke (23 Höhenmeter), ambitioniert die mit 121 Höhenmetern ausgestattete 10er-Runde – alles garniert mit besten Bedingungen.

  • Teilnehmer

    40 Wandervereine meldeten sich zum 40. IVV-Wandertag an. Die meisten kamen von den Wanderfreunden Demling (60), gefolgt von Hainsacker (32) und Thalmassing (26). Diese Gruppen erhielten einen Ehrenpreis.

  • Ortsvereine

    Mit 13 Ortsvereinen holte man einen Spitzenplatz im DVV Bezirk Oberpfalz – erneut eine Rekordbeteiligung. Die meisten Wanderer stellten die Fischerfreunde (41), der Ortsverein der SPD (28) und der FC Laub (26).

  • Helfer

    Ordnungsdienst und Helfer – Die FFW Regendorf und die FFW Zeitlarn sowie der Sanitätsdienst BRK Regenstauf sorgten für Sicherheit und Ordnung. Über 20 freiwillige Helfer sorgten sich um die Gäste.

  • Historie

    Als erster historisch dokumentierter „zweckfreier“ Wanderer gilt der Italiener Francesco Petrarca, der 1336 mit seinem Bruder den Mont Ventoux (1.900 m) bestieg.

Das Fazit des 40. Zeitlarner Wandertags fasst Rudolf Maier erneut mit dem Adjektiv „gelungen“ zusammen, und die Wanderer geben ihm da ohne Ausnahme Recht: „Klasse Wandertag ganz ohne Hektik und Stress, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht