mz_logo

Landkreislauf
Donnerstag, 14. Dezember 2017 4

Landkreislauf

Warm Up-Party bei 10 Grad über Null

Trixi, die Partylöwen und die Gewekiner Buam hätten mehr Zuschauer verdient. Nur 400 kamen ins 1000-Mann-Zelt in Kallmünz.
Von Martina Neu, MZ

  • Trixi und die Partylöwen heizen den Besuchern ein. Foto: Neu
  • Die Gäste verstanden es zu feiern. Foto: Neu

Kallmünz.Sechs örtliche Vereine gründeten in der Perle des Naabtals eigens eine Vereinsgemeinschaft, um das Finale des achten Landkreislaufes gemeinsam zu schultern. Die Feuerwehr Kallmünz, der Burschenverein, der Bayern Fanclub, die Krieger- und Reservistenkameradschaft, der ATSV und der Verein zur Förderung des Feuerwehrwesens wollten für die Besucher bereits am Freitagabend mit einer Warm Up Party das große Sportereignis in der Naabtalgemeinde einläuten.

Vereinsgemeinschaft teilt Verluste

Der Kallmünzer Burg kam eine besondere Aufmerksamkeit zu – die Feuerwehrler projizierten mit einem Laser den Schriftzug mit dem Hinweis auf ihr Jubiläumsfest im kommenden Jahr. Es war nicht nur das 1000-Mann-Zelt aufzubauen, es musste auch das Drumherum stimmen. „Als Kallmünz den Zuschlag zum Zielpunkt des Landkreislaufes bekam, hatten wir gleich die Idee, wenn das Festzelt eh schon steht, könnten wir doch gleich an einem weiteren Tag ein ansprechendes Programm für die Leute auf die Beine stellen.

Damit ein Verein ein etwaiges Risiko nicht alleine tragen müsse, wurde eine Vereinsgemeinschaft gegründet. Das Positive an der Vereinsgemeinschaft: alle helfen zusammen, was wir Kallmünzer ja eh immer machen“, sagte ein sichtlich stolzer Peter Weiß von der örtlichen Feuerwehr. Das heißt aber auch, dass die Einnahmen unter den sechs Gruppierungen aufgeteilt werden, genauso wie jeder Verein eine bestimmte Anzahl an Helfern stellen muss. Auch finanziell gesehen liegt ein etwaiges Risiko nicht bei einem Verein, mögliche Verluste würden ebenfalls durch sechs geteilt, so waren zumindest die Gedanken bei der Gründung der Vereinsgemeinschaft. Wobei an Verluste dachte eigentlich niemand, hat man doch in der Vergangenheit bei anderen Festen immer mit der Unterstützung aus der Bevölkerung rechnen können. Waren die Verantwortlichen um Peter Weiß (FFW) und Robert Würdinger vom Burschenverein am Nachmittag skeptisch, ob das Wetter halten würde, war das Wetter eigentlich das Einzige, was gehalten hat. Für die Warm-Up-Party hatten die Vereine für 1000 Personen Sitzplätze im Zelt am Schmidwöhr mit Tischen und Bänken hergerichtet. Am Abend fanden nur wenige Besucher den Weg zum Festzelt, die meisten Bänke blieben leer.

Viel zu wenig, um die gesamten Unkosten, die für diesen Abend anfielen zu decken, so ein trauriger Peter Weiß. Man habe zwar das Zelt, die sanitären Einrichtungen, etc. kostenlos von der Mittelbayerischen Zeitung nutzen können, allerdings mussten die beiden Topbands Gewekiner Buam, die mit bayrischem Rock das Zelt anheizten und als Hauptakt Trixi und die Partylöwen, die GEMA, die Security, etc. von der Vereinsgemeinschaft selbst gestemmt werden. „Da ist man schnell bei einem fünfstelligen Betrag“, resümierte Robert Würdinger.

Und die rund 150 Helfer, die während der gesamten Woche gewerkelt hatten, dass alles pünktlich fertig wurde, wurden ebenfalls enttäuscht. Viele vermuteten, dass es den Besuchern einfach zu kalt gewesen sei, denn bei zehn Grad Außentemperatur haben sicherlich Viele die heimische Couch dem Festzelt vorgezogen.

Keine Parkplatz-Probleme

Am Musikangebot konnte es nicht liegen, denn obwohl die Band quasi vor leeren Bänken spielte, zogen sie als Profis ihr Programm durch. Den Helfern an der Schänke, den Ordner, etc. stand die Enttäuschung über den schlechten Besuch wahrlich ins Gesicht geschrieben und jeder hoffte, dass man durch den Essensverkauf am Samstag wenigstens mit einem blauen Auge davon kommen würde. Einzig, die Helfer in der Bar hatten alle Hände voll zu tun, denn die Besucher wärmten sich von innen mit Cocktails. Wer doch den Weg ins Zelt gefunden hatte, konnte dafür umso ausgiebiger feiern und hatte keine Mühen einen Parkplatz zu finden.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht