mz_logo

Landkreislauf
Donnerstag, 27. Juli 2017 21° 7

Sport

Wörth rüstet sich für das Lauf-Finale

Drei Vereine aus dem Ort legen sich für die Organisation der Schlussveranstaltung des MZ-Landkreislaufs mächtig ins Zeug.
von Walter Schiessl, MZ

Das Ziel des MZ-Landkreislaufs wird am 17. September in Wörth sein. Dafür legen sich die Wörther als Läufer und in der Organisation ins Zeug. Foto: MZ-Archiv

Regensburg. Josef Schütz, Wörths zweiter Bürgermeister, ist tief enttäuscht. Der Landwirt hatte, als er heuer vom MZ-Landkreislauf zum ersten Mal gehört hatte, gleich die Idee gehabt, die Verwaltungsgemeinschaft Wörth müsse mit einer Mannschaft an den Start gehen. Allein schon, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Aber ein Unfall beim Beseitigen von Sturmschäden machte seine Teilnahme zunichte. „Ich erlitt eine Wirbelfraktur“, erzählt er. Mindestens bis Jahresende darf er keinen Sport betreiben. „Aber die Mannschaft werde ich bis zum Lauf am 17. September weiter betreuen“, sagt der 44-Jährige. Für den Vizebürgermeister springt sein Cousin Franz Schütz in die Bresche, die zehnköpfige Truppe trainiert schon seit Monaten jeden Dienstag im Wörther Geschwelltal.

Hartes Training absolviert

„Die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls wurde eigentlich jetzt schon erreicht“, sagt Schütz nicht ohne Stolz und verweist auf die Mannschaft, der zwei Wörther Stadträte, zwei Brennberger Gemeinderäte und sechs Mitglieder der Verwaltung angehörten. Gut eine Stunde laufe man einmal in der Woche, um beim Landkreislauf eine gute Figur abzugeben. Er denke, die Mischung der sportlichen Equipe sei nicht schlecht, gehören neben talentierten Läufern wie Manuel Bauer, Sebastian Zenz, Patrizia Schöberl, Franziska Kamseder und Siegfried Stadler auch gestandene Mitglieder wie Dr. Franz Apfelbeck, Olga Wanninger und Siegi Lehner an. Spa´ß mache die Vorbereitung auf die MZ-Aktion natürlich allen, sagt Josef Schütz, der darauf hofft, im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sein zu können – und das als Läufer!

Sehen Sie hier die erste Etappe des Landkreislaufs im virtuellen Überflug:

Etappe 1 des Landkreislaufs Video: MZ

Alle weiteren Etappen des Landkreislaufs im Video-Training sehen Sie hier.

Die Wörther freuen sich auf den 17. September, wenn zum Abschluss des Landkreislaufs über 3000 Läufer erwartet werden. „Das wird ein tolles Event für unsere Stadt mit einen großen Außenwirkung“, sagt der 2. Bürgermeister. Die Vereine, der TSV, die Feuerwehr und die Käferfreunde legen sich mächtig ins Zeug, um den Besuchern im Geschwelltal einen perfekten Abschluss zu bieten. Die Läufer, die in Wenzenbach gestartet sein werden, werden sich nach „getaner Arbeit“ in einem Biergarten stärken und anschließend im Festzelt der Siegerehrung beiwohnen können.

Der MZ-Landkreislauf startet am Samstag, 17. September, zum siebten Mal. „Beim ersten Mal haben wir in Wörth begonnen“, erinnert sich Kerstin Dinauer vom Organisationsteam. „Die Veranstaltung wurde immer beliebter und ist längst fester Bestandteil unter vielen Firmen und Behörden, aber auch bei den Laufsportfans, die den Gemeinschaftsgedanken beim Landkreislauf schätzen, sagt Kerstin Dinauer. Unter anderem werden 40 Ultraläufer mit von der Partie sein, die die 65 Kilometer lange Strecke durchlaufen werden, sagt sie. Geehrt werden am Ende die Mannschaften der Damen und der Herren sowie im Mixed.

Die komplette Strecke sehen Sie auf Mittelbayerische Maps:

Hunderte von Helfern im Einsatz

Um die Veranstaltung durchzuziehen, werden Hunderte von Helfern nötig sein. Mehr als 20 Feuerwehren waren im vergangenen Jahr im Einsatz, um die Strecke zu sichern. Zahlreiche weitere Vereine hatten sich um den reibungslosen Ablauf an den jeweiligen Veranstaltungsorten gekümmert. Der Einsatz aller Mitwirkenden wird durch die MZ gewürdigt. Denn sie spendet die kompletten Startgelder an diese Organisationen. Ein Drittel dieser Summe geht an das neue Johannes-Hospitz in Pentling.

Wir hoffen, dass wieder viele Besucher die Läufer im Ziel anfeuern und die tolle Atmosphäre genießen“, sagt Kerstin Dinauer. Wer abends die Party mit „Trixi und die Partylöwen“ nicht verpassen will, der bekommt an der Tages- und Abendkasse noch Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro – auch dieser Erlös fließt vollständig in den Spendentopf.

Der Biergarten öffnet um 12.30 Uhr, um die gleiche Zeit beginnt auch das Kinderprogramm, bei dem es unter anderem eine Bastelecke gibt. Für die Veranstaltung haben Kinder bis 12 Jahren freien Eintritt!

Mehr zum Landkreislauf am 17. September lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht