mz_logo

Regensburg
Samstag, 18. November 2017 5

Technik

E-Streifenwagen geht auf Verbrecherjagd

Die Polizeiinspektion Süd nimmt für Regensburgs Innenstadt das erste Elektroauto in ihre Flotte auf.
von Tim Guggenberger, MZ

Das Elektrofahrzeug ist ein vollwertiger Streifenwagen, Blaulicht ist auch verbaut. Foto: Guggenberger

Regensburg.Mit auffälligem Design in Blau und Signalgelb präsentiert sich das neue Einsatzfahrzeug der Regensburger Polizei vor der Stadtwache. Es ist eines von sechs Elektrofahrzeugen, die an Polizeistationen in ganz Bayern im Einsatz sind. „Wir freuen uns, eine von wenigen Dienststellen zu sein, die solch ein Fahrzeug fahren dürfen“, erklärt Polizeidirektor Thomas Schöniger beim Pressetermin am Donnerstag.

Die Wahl sei auf die Polizeiinspektion Regensburg Süd gefallen, da diese überwiegend das Stadtgebiet als Einsatzbereich habe. Für den Verkehr durch die engen Straßen der Stadt sei der neue Dienstwagen bestens geeignet. „Das Fahrzeug beschleunigt im unteren Geschwindigkeitsbereich sehr schnell – das ist mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor nicht vergleichbar“, berichtet Gerold Mahlmeister. Der Polizeipräsident der Oberpfalz hat persönlich die Autoschlüssel an die Beamten der Polizeiinspektion übergeben.

Vollwertiges Einsatzfahrzeug

Bei dem umgerüsteten BMW i3 handle es sich um ein vollständig einsatzbereites Streifenfahrzeug. Sämtliche Ausstattungsmerkmale wie Blaulicht, Martinshorn sowie Funk- und Fernmeldetechnik sind eingebaut. „Es freut mich, dass wir das Fahrzeug im echten Einsatz erproben können und nicht nur für Verwaltungsaufgaben nutzen“, sagt Mahlmeister. Besonders im Stadtbereich bringe Elektromobilität viele Vorteile. Deshalb möchte die bayerische Polizei testen, ob die Technologie neben dem Privatgebrauch auch den Ansprüchen des Streifeneinsatzes gerecht werde.

„Verglichen mit unseren herkömmlichen Dienstfahrzeugen bietet der Innenraum weniger Platz“, sagt Mahlmeister. „Ob das für unsere Zwecke reicht, muss der Praxistest zeigen.“ Als Einsatzbereich sei vor allem die Fußgängerzone der Altstadt interessant. Auf dem Weg durch die engen Gassen nimmt der Stromer nicht nur weniger Platz ein als ein klassischer Streifenwagen. Er bewegt sich auch komplett emissionsfrei – ohne Lärm und Abgase. Für die Anwohner und Passanten bedeute das eine deutliche Entlastung. „Wir wollen einen kleinen Teil zu einer besseren Umwelt beitragen“, ergänzt Polizeidirektor Schöniger.

Damit das Fahrzeug jederzeit einsatzfähig ist, wurde im gemeinsamen Innenhof der Polizeiinspektion Süd und dem Arbeitsgericht Regensburg eine neue Ladesäule eingerichtet. Mithilfe von Starkstrom könne das Fahrzeug so in ungefähr einer halben Stunde auf 80 Prozent Kapazität aufgetankt werden. Sorgen über die eher niedrige Reichweite von 200 Kilometern hat der Polizeidirektor nicht. „Bei normaler Streifentätigkeit legen wir eine wesentlich geringere Strecke zurück, in der Stadt weniger als 50 Kilometer.“ Im Notfall könne man das Fahrzeug dann bei einem kurzen Zwischenstopp schnell aufladen.

Eine sinnvolle Ergänzung

Ob Elektrofahrzeuge für den Polizeieinsatz sinnvoll und wirtschaftlich sind, soll nun der Langzeittest zeigen. Polizeipräsident Gerold Mahlmeister sieht in dem Fahrzeug in erster Linie eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Fuhrpark. Denn für das ländliche Gebiet und Autobahnen sei das Fahrzeug aufgrund von Rechweite und Höchstgeschwindigkeit nur bedingt geeignet. „Falls wir einen Verbrecher auf der Autobahn nach München verfolgen müssen, können wir dann natürlich auf andere Fahrzeuge zurückgreifen“, lacht der Polizeipräsident. Falls sich das Auto im innerstädtischen Einsatz bewährt, denkt das Polizeipräsidium auch darüber nach, in Zukunft noch mehr Elektrofahrzeuge einzusetzen.

Weitere aktuelle Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht