mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 17. Januar 2018 9

Soziales

Eishockey-Profis grillen für guten Zweck

Die Eisbären und die Nachwuchsspieler des EV Regensburg brutzelten am Christkindlmarkt Knacker und verkauften Semmeln.

Die Profispieler zeigten ihre Grillkünste. Foto: Laura Lindner

Regensburg.Auf dem Christkindlmarkt des Neupfarrplatzes ging es am Montagabend hoch sportlich her: Eine Spielerauswahl der Eisbären und des DNL Nachwuchsteams tauschten ihre Spielertrikots gegen Grillschürzen und verkauften am Spezialitäten Stand des Hahn Knackersemmeln für insgesamt 600 Euro für den guten Zweck.

Festwirt Michael Hahn lud die Mannschaft dieses Jahr bereits zum 4. Mal zu dem sogenannten Charity-Grillen an seinem Stand auf dem Weihnachtsmarkt ein und spendierte den Erlös der Aktion wie immer der Mannschaftskasse. Heuer fließt das Geld in die Nachwuchsförderung , sagte Philipp Keller, Küchenchef vom Hahn.

„Da gehen heute Abend schon ein paar Semmeln mehr über den Tisch als sonst“, freute sich Keller. Die Aktion käme gut bei den Regensburgern an und vor allem die Fans seien begeistert von dem Event, so Keller. Während die Eisbären von 17 bis 19 die bekannten Knackersemmeln verkauften, kamen viele Besucher und Fans, um während der Grillpausen bei „Hahns Spezialitätenstand“ mit den Spielern ins Gespräch zu kommen.

Autogramme für die Fans

Vor allem die Kleinen waren begeistert davon, ihre Eishockeystars einmal hautnah zu erleben. Einige brachten Trikots, Eishockeyschläger oder Pucks mit, um sich die Autogramme der Stars darauf zu sichern. Auch die Spieler hatten sichtlich Spaß mit den Kindern und den erwachsenen Fans. Diese waren begeister: „Es ist so cool, die Spieler so nah zu sehen und bei ihnen eine Bratwurstsemmel zu kaufen“, freute sich ein kleiner Junge und Fan der Mannschaft.

Der diesjährige Verkaufserlös kommt der Mannschaftskasse des DNL Nachwuchsteams zu Gute. „Dadurch soll die Zukunft der Nachwuchsmannschaft gesichert werden“, erklärte Keller. Bereits im letzten Jahr fand die Aktion zu Gunsten der Junioren statt, so Keller weiter.

Sehen Sie hier weitere Bilder von der Aktion:

Eisbären tauschten Trikot gegen Grillschürze

Der Küchenchef vom Hahn hatte einiges zu tun an diesem Abend. Er zeigte den Spielern wie genau die bekannte „Rindsknackersemmel mit allem“ vom Hahn belegt werden muss: Semmel, Knacker, süßer Senf, Merrettich uns Essiggurken. Die richtige Menge muss es sein, damit die Mischung den Gaumen der Regensburger erfreuen kann.

Die Spezialitäten vom Hahn

Und das tat sie: „Die Knackersemmel schmeckt super“, sagte eine Käuferin. „Die Jungs machen ihren Job toll und der Knacker schmeckt wie immer“ lobte ein Pärchen die Profispieler. Ein bisschen Übung verlangt es trotz der fachgerechten Anweisung durch Keller, die Knackersemmel so hinzubekommen wie vom Profi, besonders bei hohem Andrang.

Doch auch auf die anderen Angebote des Stands machte der Küchenchef aufmerksam. „Für die Vegetarier und Veganer haben wir unser Angebot ausgebaut und es kommt sehr gut an“, erklärte Keller. Dazu gehören die Käsespätzle mit Röstzwiebeln und die vegane Kürbissuppe. Eine Passantin bestätigt: „Die Kürbissuppe schmeckt wirklich hervorragend.“

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht