mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 17. Januar 2018 9

Kurios

„Gestohlenes“ Auto stand auf Parkplatz

Ein Regensburger meldete seinen Mercedes als gestohlen. Er hatte jedoch lediglich vergessen, wo er das Auto geparkt hatte.

Die Polizei musste in diesem Fall gar nicht nach einem Dieb suchen. Foto: Volker Hammermeister/fotolia

Regensburg.Anfang Dezember wurde der Kriminalpolizei Regensburg ein Autodiebstahl gemeldet. Ein Herr aus Regensburg war sich sicher, seinen Mercedes wie immer auf dem zugewiesenen Parkplatz der Tiefgarage abgestellt zu haben. Das Fahrzeug war dort allerdings nicht mehr aufzufinden, so ging der Besitzer von einem Diebstahl aus.

Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen der Kriminalpolizei Regensburg ging knapp zwei Wochen später die Mitteilung eines Zeugen ein. Dieser meldete einen verdächtigen Pkw, der seit längerem auf dem Parkplatz eines Geldinstitutes in Regensburg stehe. Wie sich zeigte, handelte es sich hierbei um den als gestohlen gemeldeten Mercedes. Der Anzeigenerstatter konnte sich nicht mehr daran erinnern, dass er sein Fahrzeug für die Fahrt zu seiner Bank genutzt hatte.

Der spezielle Dank der Polizei gilt dem Hausmeister des Geldinstitutes, der durch seine aufmerksame Beobachtung zur Lösung des „Kriminalfalls“ maßgeblich beigetragen hat, heißt es im Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht