mz_logo

Regensburg
Freitag, 24. November 2017 13° 2

Soziales

Kuscheliges Provisorium für Kindergarten

Die Gemeinde Sinzing nahm die Container-Lösung offiziell in Betrieb. In einem Jahr folgt der Umzug in ein neues Kinderhaus.
Von Gertrud Pilz, MZ

Pfarrerin Erichsen (links), Bürgermeister Grossmann und die Leiterin der neuen Einrichtung, Sonja grooser (3. von links) bei der Segnung des Kindergarten-Privsoriums Foto: Pilz

Sinzing.Grund zur Freude haben Kleinkinder und Eltern der Neubaugebiete in Sinzing. In Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde St. Markus Regensburg-Sinzing wurde eine neue zweigruppige Kinder-Betreuungseinrichtung offiziell in Betrieb genommen. Mit dem Lied „Gott hält die Welt und so auch mich und dich in seiner Hand“ eröffneten die Kinder des evangelischen Kindergartens die Einweihungsfeier am Schulgelände in der unmittelbaren Nachbarschaft des katholischen Kindergartens und der Schule.

Die als Provisorium gedachte Container-Einrichtung wurde binnen weniger Monate realisiert. Die Firma Strunz & Struntz realisierte die Räume in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung. Seit Mitte September läuft die Kinderbetreuung.

Neue Baugebiete lösten Bedarf aus

Der Zuzug junger Familien nach Sinzing im Zuge der neu ausgewiesenen Baugebiete und die damit steigenden Geburtenzahlen sorgten nach Angaben von Bürgermeister Patrick Grossmann dafür, dass die vorhandenen Kindergartenplätze nicht mehr ausreichten. Die evangelische Kirchengemeinde St. Markus Regensburg-Sinzing erklärte sich bereit die Trägerschaft einer zusätzlichen Kinderbetreuungseinrichtung zu übernehmen. Die Gemeinde beschloss daher, in der Bruckdorfer Straße auf dem Grundstück eines ehemaligen Kindergartens im Laufe des nächsten Jahres ein neues Kinderhaus (Kita-Einrichtung mit Kinderkrippe) zu errichten. Durch die Containeranlage als Interimslösung nahe dem Schulgelände könne man bereits jetzt dem Betreuungsnotstand entgegentreten, erklärte der Bürgermeister. Er dankte allen an der Umsetzung Beteiligten aufseiten der Gemeinde und der beteiligten Firmen für die schnelle Umsetzung. Man habe zugunsten der Kinder mit Hochdruck an der schnellen Umsetzung gearbeitet. Betreut werden derzeit 28 Kinder in zwei Gruppen durch drei Erzieherinnen in Vollzeit und eine Kinderpflegerin in Teilzeit. Die Gruppen werden Zug um Zug aufgefüllt, sodass im Laufe des Jahres 44 Kinder hier eine zweite Heimat finden werden.

Sonja Grosser, die Leiterin, des Kinderhauses sagte, die neue Einrichtung aufzubauen und kindgerecht und im Sinne pädagogisch-christlichen Handelns zu führen, sei eine große Herausforderung, auch weil tagtäglich noch baulich-Organisatorisches zu erledigen sei. Die Kinder jedenfalls, so Grosser, würden dies sehr unkompliziert sehen. Sie reagierten neugierig auf die Pakete, die im Rahmen noch notweniger Ausstattung angeliefert werden.

Atmosphäre ist wichtiger als Luxus

Alles in allem, betonte Grosser, würden sich Eltern, Kinder und das Personal über das schöne helle und kinderfreundliche Provisorium freuen. Es gelte, ein gemütliches Nest für die Kinder zu schaffen in dem der Grundstein für ein fröhliches Miteinander im Sinne einer christlichen Wertegemeinschaft gelegt werden könne. Nicht der Luxus sei entscheidend, sondern eine Atmosphäre, die den Kindern ein soziales Miteinander vermittle, betonte Grosser. „Wir, das Personal, beginnen mit Freude und Zuversicht auf ein gutes Gelingen unserer neuen Aufgabe und sehen schon mit Vorfreude dem erfolgreichen Weiterarbeiten im neuen Kinderhaus in der Bruckdorfer Straße im Herbst 2018 entgegen.

Die Containeranlage

  • Größe:

    22 Container mit einer Nutzfläche von ca. 300 Quadratmetern. Die Kosten liegen bei 300 000 Euro.

  • Außenbereich:

    Spielflächen mit Spielgeräten sind im Außenbereich des früheren Bolzplatzes ebenfalls vorhanden.

  • Folgenutzung:

    Die Anlage bleibt im Eigentum der Gemeinde zur Nutzung für verschiedene Zwecke.

Die evangelische Pfarrerin Ingrid Erichsen und Pfarrer Bernhard Reber von der Katholischen Kirchengemeinde segneten die Räume. Anschließend nahmen die Kinder mit ihren Familien und allen Anwesenden die Räumlichkeiten in Augenschein.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht