mz_logo

Regensburg
Sonntag, 19. November 2017 7

Justiz

Mit gezückter Pistole Geld gefordert?

Ein Pärchen steht in Regensburg wegen versuchter schwerer Nötigung und Körperverletzung vor Gericht.
Von Marion von Boeselager, MZ

Die beiden Angeklagten mit ihren Verteidigern Helmut Mörtl (links) und Michael Frank (2. von links). Foto: Boeselager

Regensburg.Ein junges Pärchen aus Regensburg soll im Juli letzten Jahres mit vorgehaltener Waffe versucht haben, dem Ex-Freund der 19-Jährigen mehrere hundert Euro abzuknöpfen. Seit Donnerstag stehen die beiden wegen versuchter besonders schwerer Nötigung und Körperverletzung vor dem Jugendschöffengericht. Dem neuen Partner (28) der jungen Frau wirft die Staatsanwaltschaft zudem unerlaubtes Führen einer Schusswaffe vor.

Der 20-jährige Geschädigte arbeitete als Koch im Stadtwesten. Laut Anklage forderte das Pärchen ihn mittags am Hintereingang des Lokals auf, seiner früheren Freundin 800 Euro zu übergeben. Wie von der jungen Frau gebilligt, so die Staatsanwaltschaft, drohte ihr Neuer, er werde den Geschädigten andernfalls „ficken, erschlagen oder erschießen“. Um dem Nachdruck zu verleihen, zeigte er ihm eine Soft-airwaffe, die in seinem Hosenbund steckte.

Anteil an der Miete eingefordert

Der 20-Jährige antwortete, er habe kein Geld. Am nächsten Tag tauchte das Pärchen erneut am Arbeitsplatz des 20-Jährigen auf. Der Geschädigte zeigte sein leeres Portemonnaie. Da soll der 28-Jährige von ihm verlangt haben, zur Bank zu gehen und notfalls einen Kredit aufzunehmen. Dabei packte er ihn laut Anklage am Arm und zerrte daran. Als der Bedrohte ihn wegschubste, soll er vom Angreifer einen Faustschlag gegen den Brustkorb kassiert haben. Jetzt zog der 28-Jährige seine Softairpistole und lud sie durch. Er hielt sie dem 28-Jährigen vors Gesicht und forderte: „Geh mit, sonst erschieß ich Dich!“, so die Anklage. Der Bedrohte rief seinen Chef und Kollegen zu Hilfe. Die wollten die Polizei rufen. Da versteckte der Angeklagte schnell seine Waffe, so die Anklage.

Vor Gericht machten die beiden Angeklagten zunächst keine Angaben. Der Geschädigte wiederholte seine Vorwürfe im Zeugenstand. Dabei fielen den Prozessbeteiligten jedoch mehrere Abweichungen von seiner ursprünglichen Aussage bei der Polizei auf. So sagte er jetzt, die Waffe sei ihm „vor die Brust“ gehalten worden. Außerdem variierte die Höhe der von ihm angegebenen Geldforderung. Vor Gericht stand dem Zeugen, der vor sechs Jahren als Flüchtling aus Afghanistan nach Deutschland kam, ein Dolmetscher zur Seite. Auf Nachfrage von Verteidiger Helmut Mörtel kam allerdings heraus, dass der Anzeigeerstatter damals bei der Polizei keinen Dolmetscher zur Verfügung hatte. Ob die Geldforderung der 19-Jährigen berechtigt war, oder nicht – auch darüber machte der Zeuge unklare Angaben. Er sei zwei bis drei Jahre mit der Angeklagten zusammengewesen, berichtete er. In der Zeit habe er ein Jahr bei ihr gewohnt. Auf Frage, ob eine Beteiligung seinerseits an der Miete vereinbart war, verneinte der Koch. Er habe aber Essen und Kleidung für seine Freundin gekauft. Erst nach ihrer Trennung vor eineinhalb Jahren habe die junge Frau Geldforderungen an ihn gerichtet, sagte ihr Ex-Freund. Dann meinte er wieder, tatsächlich habe sie ihm Geld geschuldet.

Wir berichten regelmäßig aus den Regensburger Gerichtssälen. Hier geht es zum Spezial!

Drohung sehr ernst genommen

Er habe „die Drohung sehr ernst genommen“, gab der Zeuge an, „vor allem als ich die kleine schwarze Waffe sah“. Er hielt sie offenbar für echt. Mörtl fragte ihn, ob seine Ex nicht einen Grund hatte, Verstärkung zum Geldeintreiben mitzunehmen. Deren Freundin, die am Donnerstag erkrankt war, habe nämlich von blauen Flecken bei der Angeklagten berichtet. Die 19-Jährige habe ihr erzählt, dass ihr Ex-Freund sie misshandle. Dazu hatte der Geschädigte keine Erklärung. Der Prozess wird fortgesetzt.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht