mz_logo

Regensburg
Montag, 11. Dezember 2017 5

Vereine

Ratisbona schmückt Sportfunktionäre

Ohne sie gäbe es kein Vereinsleben in Regensburg: Verdienstnadeln steckte die Bürgermeisterin den Kümmerern ans Revers.

Die ausgezeichneten Funktionäre des Sports mit Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Sport-Referent Hermann Hage Foto: Stadt

Regensburg.Bereits zum 37. Mal fand die Ehrung der Sportfunktionäre mit der Verleihung der Ratisbona-Verdienstnadel statt.

In diesem Jahr wurden mit der Ratisbona-Verdienstnadel in Gold ausgezeichnet: Karl Altweck, SV Teppichwerk; Peter Brandl, SV Buchenau Leoprechting. Mit der Ratisbona Verdienstnadel in Silber: Monika Amann, Turmfalke Harting e.V.; Maria Ludwig, SG Post Süd; Paul Chelaru, SpVgg Ziegetsdorf; Franz Feiertag, SV Teppichwerk; Ernst Grünbeck, EVR; Georg Hofstetter, DJK Keilberg; Stefan Mittlmeier, BSC Regensburg. Die Stadt Regensburg würdigt seit dem Jahr 1980 Persönlichkeiten, die sich um den Sport in Regensburg verdient gemacht haben. Dies kann erfolgen durch langjährige und hervorragende Leistungen in Sportorganisationen, Verbänden und Vereinen oder durch besondere herausragende Einzelleistungen für den Sport in ideeller oder fördernder Art.

„Ohne die zeitaufwendige und ehrenamtliche Arbeit der Sportfunktionärinnen und Sportfunktionäre könnten viele sportliche Aktivitäten in Regensburg nicht angeboten werden“, so Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer bei der Preisverleihung. „Weder Erfolge im Leistungssport noch engagierte Jugendarbeit, weder Sportangebote für Senioren noch Kurse ´Mutter- und Kind-Turnen´ sind ohne das Engagement der Sportfunktionärinnen und Sportfunktionäre denkbar.“

Für die Auszeichnung mit der Ratisbona-Verdienstnadel müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Der zu Ehrende muss Mitglied des unmittelbaren Vereinsvorstandes sein bzw. als Abteilungs-, Jugendleiter oder Sportwart tätig sein. Zu dem möglichen Empfängerkreis gehören auch die Sportabzeichenobleute. Auch Mitglieder von sportlichen Organisationen bzw. Verbänden können mit der Ratisbona-Verdienstnadel ausgezeichnet werden. Die ehrenamtliche Tätigkeit muss in einem Regensburger Verein oder Verband geleistet worden sein.

Die Verdienstnadel in Silber wird für mindestens 15-jährige ununterbrochene Tätigkeit an verantwortlicher Stelle in einem Verein oder 20-jährige Tätigkeit bei verschiedenen Vereinen verliehen. Für die Verdienstnadel in Gold muss der zu Ehrende mindestens 20 Jahre an verantwortlicher Stelle in einem Verein tätig gewesen sein.

Die Ehrung erfolgt für hervorragende Dienste im Sport der Stadt. Die hervorragenden Leistungen könne insbesondere gezeigt werden im Bereich der Jugendarbeit, des Breitensports, des Sports für Nichtmitglieder (z. B. Sport für Senioren, Behinderte) und im Bereich des Leistungssports.

Das Verfahren der Ratisbona-Nadel

  • Die Ehrungsanträge

    werden von den Vereinen gestellt. Im Antrag müssen die hervorragenden Dienste, für die die Ehrung erfolgen soll, genannt sein. Von der Sportverwaltung wird eine Liste der zu Ehrenden erstellt.

  • Diese Liste

    wird einem Gremium, bestehend aus einem Vertreter des BLSV und der Stadt Regensburg, vorgelegt. Die Ehrung wird vom Sportausschuss beschlossen und durch den Oberbürgermeister der Stadt vorgenommen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht