mz_logo

Regensburg
Mittwoch, 22. November 2017 10° 3

Freizeit

Regensburger Bäder erhöhen Preise

Ein Besuch im Westbad, Wöhrdbad und Hallenbad wird ab 1. Januar 2018 teurer. Der Sonnentarif wird komplett gestrichen.

Planschen und Schwimmen in den drei Bädern der Stadt wird ab 2018 teuerer. Foto: RBB

Regensburg.Die Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Regensburg, passt zum 1. Januar 2018 die Eintrittspreise in den drei Bädern Westbad, Hallenbad und Wöhrdbad den gestiegenen Unterhaltskosten an. Wie die RBB in einer Pressemitteilung betonen, habe das Unternehmen die Preise zuvor sieben Jahre lang stabil gehalten. Der Aufsichtsrat der RBB hat am vergangenen Dienstag einstimmig einem entsprechenden Antrag mit einer Erhöhung um durchschnittlich rund sieben Prozent zugestimmt.

Höhere Unterhaltskosten

Notwendig wurde die Tarifanpassung, um die gestiegenen Betriebskosten in den Regensburger Bädern wenigstens zum Teil aufzufangen. 2016 musste schon jeder Westbadbesuch mit durchschnittlich 10,13 Euro bezuschusst werden. Im Hallenbad waren es 8,54 Euro und im Wöhrdbad 3,78 Euro. Damit der Badbesuch auch weiterhin für möglichst alle erschwinglich bleibt, sei die Preisanpassung so moderat wie möglich ausgefallen.

Lesen Sie hier: Westbad öffnet am Samstag nach dem Großputz mit dem 24-Stunden-Schwimmen

Im Westbad kostet zukünftig die Drei-Stunden-Einzelkarte 6,20 Euro (bisher 5,80 Euro). Der Vergünstigungstarif für drei Stunden liegt dann bei 3,80 Euro (bisher 3,50 Euro), der Kindertarif bei 3,10 Euro (bisher 2,90 Euro). Die Ganztageskarte kostet ab 1. Januar 2018 im Regeltarif 8,50 Euro (bisher 8 Euro), vergünstigt 5,50 Euro (bisher 5 Euro), der Kindertarif 4,50 Euro (bisher 4,20 Euro). Der Frühschwimmertarif (7 bis 9 Uhr) sowie der Spätschwimmertarif (20 bis 22 Uhr) liegen dann bei 4,10 Euro (bisher 3,90 Euro).

Sonnentarif nicht mehr wirtschaftlich

Den Sonnentarif vom 1. Mai bis 30. September wird es zukünftig nicht mehr geben. Dieser sei wirtschaftlich nicht mehr vertretbar, da im Sommer mehr Aufsichtspersonal und mehr Energie für die Außenwasserbecken benötigt werde. Zudem steht gerade im Sommer mit der umfangreichen Freianlage ein wesentlich größeres Angebot für die Badegäste zur Verfügung. Unverändert kostenlos bleiben die Zusatzangebote des WESTBADaktiv-Programms. Die Preise im Sauna-Paradies bleiben stabil.

Im Hallenbad und im Wöhrdbad werden die Einzel-Tageskarten zukünftig 4,10 Euro (bisher 3,80 Euro) kosten, im Vergünstigungstarif 2,20 statt 2 Euro.

Die Rabattregelung für Zehnerkarten und Halbjahres- beziehungsweise Jahreskarten gibt es weiterhin in allen Bädern. Ferner profitieren auch die Inhaber eines Stadtpasses von besonders günstigen Eintrittspreisen.

Familien- und Gruppentarife

Nach wie vor haben die Badebetriebe Tarife, die Familien und Kinder bevorzugen. Unter einem Meter Körpergröße ist der Eintritt für Kinder in allen Bädern frei. Für Familien und Gruppen gibt es im Westbad zusätzliche Ermäßigungen. Ein Erwachsener mit maximal zwei Kindern bis 14 Jahre zahlt im neuen Gruppentarif für drei Stunden 9,50 Euro (bisher 8,50 Euro), zwei Erwachsene mit maximal drei Kindern 16,50 Euro (bisher 13 Euro). Jedes weitere Kind kostet 2,50 Euro. Kinderreiche Familien mit mindestens drei eigenen Kindern unter 15 Jahren und einer Bescheinigung des Bürgerzentrums Regensburg zahlen für ein dreistündiges Badevergnügen 9,10 Euro (bisher 8,50 Euro).

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht