mz_logo

Regensburg
Montag, 11. Dezember 2017 3

Politik

Regensburger Grüne haben gewählt

Die Partei nominiert ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahl. Jürgen Mistol will wieder ins Maximilianeum.
Von Anna-Leandra Fischer, MZ

Die Regensburger Grünen um Stefan Schmidt (Mitte) haben abgestimmt. Veronika Zeichinger, Jürgen Mistol, Stefan Christoph und Maria Simon (von links) vertreten die Grünen bei der Landtags- und Bezirkswahl 2018. Foto: Fischer

Regensburg.Am Freitagabend fand die Stimmkreisversammlung der Grünen um 19 Uhr in den Bischofshof Braustuben statt. Unter der Leitung von Stefan Schmidt, der seit wenigen Wochen im Bundestag sitzt, wählten die 29 anwesenden wahlberechtigten Parteimitglieder für den Stimmkreis 305 Regensburg-Stadt die Direkt- sowie die Listenkandidaten für den Landtag und den Bezirkstag.

Vor den Wahlen freute sich Stefan Schmidt aber zunächst über ein anderes Thema. Man habe mit der am 17. Oktober im Planungsausschuss vorgestellten Kosten-Nutzen-Analyse des ÖPNV einen kleinen Etappensieg erreicht, sagte Schmidt. Das Ergebnis der Analyse war, dass eine Stadtbahn für Regensburg im finanzierbaren Bereich liegt und deshalb empfohlen werden kann.

Bekannte Direktkandidaten

Für alle vier zu besetzenden Kandidatenplätze gab es jeweils nur einen Kandidaten – damit mussten die Parteimitglieder nur ihre Zustimmung geben. Mit 21 von 29 Stimmen wählten die Regensburger Grünen Jürgen Mistol zum Landtagskandidaten. Der 52-Jährige zog schon 2013 in den bayerischen Landtag ein und will seine Amtszeit nun um weitere fünf Jahre verlängern. Er stellte vor allem seine Arbeit für bezahlbaren Wohnraum – vor allem in Regensburg – heraus und betonte, hier weiterarbeiten zu wollen. Stefan Christoph, der Stadtvorsitzende der Grünen in Regensburg bekam 25 von 29 Stimmen für die Kandidatur als Direktkandidat für den Bezirkstag. „Auch wenn Bezirkstage nicht so viel Beachtung bekommen, haben sie doch einige Kompetenzen“, sagte Christoph.

Zeichinger bringt frischen Wind

Neben den Direktkandidaten wurden auch zwei Kandidatinnen für die Listenplätze bestimmt. Endgültig gewählt werden diese aber erst am 10. Februar durch die Wahlkreisversammlung der Oberpfalz. Veronika Zeichinger, die seit drei Jahren Mitglied bei den Grünen ist und bisher im Wahlkampf nur organisatorisch im Hintergrund aktiv war, bekam für den Listenplatz bei der Landtagswahl 28 Stimmen. „Ich würde jetzt gerne auch im Vordergrund eine Rolle spielen“, sagte sie. Maria Simon, die Stadtvorsitzende der Grünen Regensburg, wurde einstimmig zur Listenkandidatin für die Bezirkswahl bestimmt.

„Wir schauen mutig in die Zukunft“, sagte Schmidt mit dem guten Bundestagswahlergebnis im Rücken. Man müsse den Mut auch für das nächste Jahr mitnehmen, um auch im Landtag gestärkt antreten zu können, so Schmidt.

Wann die Landtags- und Bezirkswahl 2018 in Bayern genau stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht